RP ✔️ ⚠️Achtung! BLE157/158/155 Zwangsupdate in Xiaomi Home App 1s / Pro 2 / Mi3

VooDooShamane

Moderator
Teammitglied
19 August 2021
2.424
5.365
E-Scooter
mi Pro2/9bot F2 Pro
Zwangsupdate Kopie.png

Zu diesem Beitrag bitte auch den Haftungsausschluss der Nutzungsbedingungen - Pkt.8 beachten!

Zwangsupdates enthalten:
BLE = Dashboard Firmware (Display-Platine oben im Lenker, regelt Bluetooth)
DRV = Controller Firmware (Haupt Steuerelement unten im Trittbrett, regelt die Fahrt)
BMS = Akku Firmware (unten im Trittbrett am Akku)

ℹ️ BLE155 auf dem 1s
Die BLE155 Firmware wurde nun vermehrt auf 1s Scooter gesichtet.
Diese BLE155 hat den gleichen anti Flash-Schutz eingebaut wie die BLE157.

Für neue User bitte dringend den Punkt unten "Wie geht es nun weiter ?" beachten!

Xiaomi Home App Update
Xiaomi hat an dem 21.03.2022, damit angefangen ein neues Firmware Update auszurollen.
Es muss davon ausgegangen werden, dass dies die gleiche Sperre beinhaltet wie das vor kurzem erschienene Ninebot Update.
Mit dem aktuellen Ninebot Update 1.7.0 soll das Flashen (Up/Downgraden) via 3rd party Apps wie SHU oder Downg unterbunden werden.
Update 07.07.2022
Die BLE157 und BLE155 sind sogar noch schlimmer als die Ninebot Scooter Updates!
Da sie eine
Bitte verwende, Anmelden oder Registrieren zum Anzeigen von URL-Inhalten!
Sperre beinhalten.
Mehr Infos dazu unten bei dem Punkt "Wie geht es nun weiter?".

Den ersten Bericht hatten wir von A AndiB bekommen.
Via Downg App ist es nun nicht mehr möglich ein Up/Downgrade durchzuführen.
Der Flash-Vorgang bricht jedes mal ab!
Dies, ging bis dato immer.

Bis jetzt, scheinen erstmal nur Xiaomi Mi 1s Scooter betroffen zu sein.
Es muss aber davon ausgegangen werden, das die anderen Xiaomi Scooter wie Pro 2 etc. in den nächsten Stunden/Tagen ein ähnliches Update bekommen.

Pro2 und Mi 3 Scooter haben das Update nun ebenfalls bekommen.

Das aktuelle Update kann laut Text in der Xiaomi Home App nicht übersprungen, abgebrochen oder ausgelassen werden!
Deshalb ist es für alle ratsam, die eine CFW oder VLT Firmware nutzen wollen, die Xiaomi Home App nicht zu nutzen!

Hier Screenshots von mhdot mhdot:
img_1806-png.15167
img_1807-png.15168


Wie erkenne ich das Zwangsupdate ?
In der Mi Home App unterscheiden sich die Texte der Updatemeldung deutlich.
  • Das vorerst nicht Up/Downgrade bare Update hat keinen abbrechen Button.
  • Die Updatemeldung ist viel eindringlicher.

Wohingegen bei den Updates, die noch via SHU oder Downg Up/Downgrade bar sind,
kann man wählen, ob man das Update ausführen möchte.
Der Text der Updatemeldung ist auch eher als Hinweis zu verstehen.
Hier ein Bild vom Pro 2 (Updatemeldung für DRV247 kein Zwangsupdate)
screenshot_20220321-193352_mi-home-jpg.15217

Neuer e-Scooter, wie vorgehen ?
Alle Xiaomi e-Scooter müssen nach Kauf aktiviert werden.
Wenn das nicht gemacht wird, drosselt sich der e-Scooter auf 10 Km/h und piepst dauerhaft.
Normalerweise wird der Aktivierungsvorgang über die offizielle Xiaomi Home App durchgeführt.
In der offiziellen Home App muss man sich zuvor ein Benutzerkonto anlegen.
Somit wird während dem Aktivierungsvorgang der e-Scooter authentifiziert und in der Cloud beim Hersteller registriert.
Wenn man jedoch nicht von besagter Home App zu einem Update gezwungen werden möchte,
gibt es die Möglichkeit den Aktivierungsvorgang mit
Bitte verwende, Anmelden oder Registrieren zum Anzeigen von URL-Inhalten!
durchzuführen. (Android)
Downg benötigt keine bestehende Internet-verbindung.
Solltet ihr kein Android Handy besitzen, ist es ratsam für diverse nützliche e-Scooter Apps eines zu besorgen.
Das muss auch gar nicht teuer sein. Gerhard Gerhard hat euch hier eine Liste zur Verfügung gestellt.
Das günstigste Angebot startet schon ab 30€.
Solltet ihr keines kaufen wollen, reicht es auch kurz ein Android Handy von einem Freund/Bekannten zu nutzen.
Denn der Aktivierungsvorgang via Downg geht recht schnell.

ACHTUNG - Solltest du unbedingt die Herstellerapp wollen - folgende Zeilen sehr aufmerksam lesen:

Die Wahrscheinlichkeit einen E-Scooter mit aktueller Software und aktuellem Controller zu erhalten ist verdammt groß. Aber das macht erst mal nichts, denn es geht ja erst mal nur um die einmalige erforderliche Aktivierung.

Nach den neuesten Erkenntnissen gehst Du diesbezüglich wie folgt vor:
  1. Die Hersteller-App, MiHome genannt, herunterladen.
  2. Die Hersteller-App starten und ein Kundenkonto anlegen.
  3. Den E-Scooter mit der Hersteller-App verbinden, ABER, und das ist verdammt wichtig, kein Update herunterladen usw.! Also gleich nach dem Verbinden und der Aufforderung zum Update die Hersteller-App schließen.
  4. Die Hersteller-App neuerlich öffnen und den E-Scooter aus dem Kundenkonto löschen!
  5. Die Hersteller-App (samt Cache und Daten) löschen bzw. deinstallieren.
  6. Die Aktivierung führst Du nun am besten mit der App "m365 DownG" durch.
Ab diesem Moment kann der E-Scooter ohne Gepiepse und ohne Drosselung genutzt werden. Wer eine App nutzen möchte, dem sei der Griff zu den "m365 Tools" angeraten, die deutlich mehr Funktionen als die Hersteller-App bieten.



Wie geht es nun weiter ?

⚠️Update15.06.2022
Achtung wichtig!
Wenn ihr eine CFW oder VLT Firmware nutzen wollt und ihr habt eine BLE15(x) Firmware drauf,
solltet ihr dringend überprüfen welcher Mikrocontroller in eurem Scooter werkelt.
Denn alte Firmwares können auf den neuen Mikrocontrollern nicht verwendet werden und führen zu einem Brick!
Informationen und Anleitung zum Überprüfen -->Hier<--

Das wichtigste für das erfolgreiche Flashen ist jedoch die BLE Firmware!
Im Falle einer BLE157 oder BLE155 muss diese erst downgraded werden.

Neusten Erkenntnissen zu folge wurde in die BLE157 und BLE155 Firmware (Dashboard) eine Zertifikats basierte Sperre eingebaut. (Danke nandtek nandtek für Details)
Diese Sperre/Verschlüsselung ist auf dem neusten Stand der Technik, und gleicht der aktuellen https Technik.
Deswegen ist es sehr unwahrscheinlich das es in nächster Zeit ein Hack dafür geben wird, der das Flashen via Bluetooth erneut ermöglicht.
Das warten auf eine nur App basierte Lösung für den Downgrade macht somit nur noch sehr wenig Sinn.

Das ist der Grund warum ich den MiDu-Flasher entwickelt habe.
Dieser ermöglicht es auch ohne Löten, und dem Ausbau des Dashboard die BLE157 und BLE155 zu downgraden.

Wer sich das nicht zutraut, oder ein Problem mit der Durchführung hat, kann es auch machen lassen.
Hierzu gibt es die "Rollerplauscher, hilft Rollerplauscher!" Rubrik.

Eine weitere Möglichkeit ist es ein neues Dashboard mit alter BLE Version zu kaufen.
Das kann man dann einfach einbauen, und wieder via Bluetooth DRV Firmwares Flashen.
Allerdings hat das auch Nachteile.
Welche das sind, und grundlegende Informationen wie man in diesem Fall vorgehen sollte, haben wir euch hier zusammengefasst:

Weitere Informationen werden folgen.

Wenn euch dieser Beitrag gefällt, denkt bitte darüber nach eine Spende für den RollerPlausch da zu lassen.
Das Geld geht nicht an mich, aber ihr unterstützt damit diese wundervolle Plattform.
Auch über ein Klick auf den Hilfreich Button freue ich mich jedes mal und spornt mich an weiter zu machen.
Danke ❤️
 
Zuletzt bearbeitet:

VooDooShamane

Moderator
Teammitglied
19 August 2021
2.424
5.365
E-Scooter
mi Pro2/9bot F2 Pro
Guten Morgen ☕,
was denn da los, ZWAGNGSUPDATE!
Demnächst heißt es noch; wenn sie kein Update machen zerstört sich ihr Scooter von selbst! 🤣

Nee, aber es könnte durchaus passieren, dass sie die Straßenzulassung verlieren,
wenn man das Update nicht aufspielt.
Aber hoffen wir mal nicht das es so weit kommt.:rolleyes:
 
17 März 2022
1
0
E-Scooter
Xiaomi 1S
Hallo zusammen, ich habe eine generelle Frage, die die erstmalige Aktivierung betrifft. Gestern wurde mein Mi 1s geliefert. Über welche alternative App lässt sich der Scooter freischalten? Die Xiaomi App lässt keine weitere Aktion zu, bevor nicht das Firmware Update durchgeführt wird. Freue mich auf eure Unterstützung! 🙂
 
17 März 2022
31
24
E-Scooter
Xiaomi Scooter Pro 2
Dann hab ich als IPhone Nutzer also keine Möglichkeit mehr km stand o.ä abzurufen 😹👍🏼👍🏼 Naja egal hab den Kerl grade schon aus der Xiaomi Home App geschmissen 🤷🏼 Nutze die eh nur alle paar Tage wenn überhaupt, weil fail
 
  • Hilfreich!
Reaktionen: mhdot
1 September 2021
122
148
E-Scooter
Mi Pro 2
Hallo Freunde,
Im Zusammenhang mit diesen zwangsupdates für xiaomi bzw ninebot habe ich jetzt zweimal gelesen (hier und anderes Forum) dass den Fahrzeugen ohne (Zwangs)update der Entzug der ABE drohen könnte.
ich lebe nicht in D aber wenn ich mir das überlege dann komm ich immer zum selben Schluss: Glaube kaum, dass die das können.
warum? Weil es auch Leute massiv strafen würde die sich völlig legal verhalten haben aber das Update aus anderen Gründen nicht möchten.

liege ich da falsch mit meiner Überlegung oder was sagen die Experten aus D?
 

mhdot

Content-Creator
14 November 2020
1.389
1.379
E-Scooter
Xiaomi Mi 1S
Das ist ziemlich simpel. Das KBA kann von Segway Europe Listen mit Fahrgestellnummern der Roller abfordern, die nicht innerhalb einer gewissen Frist das Update eingespielt haben. Die FIN's können über die Versicherungsdatenbanken mit den Besitzern/Versicherungsnehmern abgeglichen werden und damit den Besitzern erneut eine Update-Aufforderung, diesmal vom KBA, zugesandt werden. Folgt man dem nicht, kann das KBA die an den Versicherer melden und dieser wiederum den Versicherungsschutz entziehen und somit dein Fahrzeug abmelden. Das ist die rein gesetzlich vorgesehene Abfolge. Ob Segway Europe und das KBA das so machen oder nicht, weiß niemand, außer das KBA und eventuell Segway Europe.
 
4 Mai 2021
2.803
2.177
Graz
E-Scooter
Siehe Signatur!
Telegram
email_filtering
Es könnte durchaus passieren, dass sie die Straßenzulassung verlieren, wenn man das Update nicht aufspielt.
Eigentlich kann das nicht passieren, denn niemand kann dazu gezwungen werden, ein Smartphone sowie die Hersteller-App zu nutzen. Wer also ein Modell mit alter Software drauf hat, darf das Ding natürlich auch weiterhin fahren. Würde man die Nutzer jener Geräte die noch mit alter Software durch die Gegend kurven tatsächlich über den Entzug des Versicherungsschutzes zu einem Update zwingen, wäre das allerdings ein starkes Stück!

Blöde wird das ganz nur, wenn man das Aufspielen alter Software nachweisen kann (was man ja an den Lötpunkten für den ST-Link erkennen kann), und / oder das Gerät vom Service mit einer aktuellen Software zurück erhält.
 
17 März 2022
31
24
E-Scooter
Xiaomi Scooter Pro 2
Bis diese bürokratische Meisterleistung und DE vollzogen wurde ist der Scooter an Altersschwäche verstorben 🤷🏼😹
Ergänzung: ( )

Schau dir mal DarknessBot an ;)
Die findet meinen Scooter nicht 🤷🏼🤔
 
4 Mai 2021
2.803
2.177
Graz
E-Scooter
Siehe Signatur!
Telegram
email_filtering
Wenn Du die Hersteller-App nicht nutzt oder am besten auch gar nicht mehr installiert hast, kann da wohl kein Zwangsupdate mehr kommen. ;)

Bevor man die jeweilige Hersteller-App deinstalliert, sollte man den jeweiligen E-Scooter noch aus dem Hersteller-Konto entfernen; dann ist er nämlich auch nicht mehr registriert. Schadet ganz bestimmt nicht, vor allem wenn man das Ding vielleicht einmal verkaufen möchte.
 
  • Hilfreich!
Reaktionen: mhdot
17 März 2022
31
24
E-Scooter
Xiaomi Scooter Pro 2
Das hab ich auch gemacht, hab ihn erst gelöscht und dann die App deinstalliert ☺️
 
  • Hilfreich!
Reaktionen: floch_forster
21 März 2022
23
18
Österreich
E-Scooter
Xiaomi Mi Pro 2
Das ist ziemlich simpel. Das KBA kann von Segway Europe Listen mit Fahrgestellnummern der Roller abfordern, die nicht innerhalb einer gewissen Frist das Update eingespielt haben. Die FIN's können über die Versicherungsdatenbanken mit den Besitzern/Versicherungsnehmern abgeglichen werden und damit den Besitzern erneut eine Update-Aufforderung, diesmal vom KBA, zugesandt werden. Folgt man dem nicht, kann das KBA die an den Versicherer melden und dieser wiederum den Versicherungsschutz entziehen und somit dein Fahrzeug abmelden. Das ist die rein gesetzlich vorgesehene Abfolge. Ob Segway Europe und das KBA das so machen oder nicht, weiß niemand, außer das KBA und eventuell Segway Europe.
Also das wiederum ist wieder nur in DE möglich, denn kein anderes Land (z.B wir in Österreich) muss für einen Roller Versicherung bezahlen oder den überhaupt anmelden/zulassen. Bei uns weiss also kein Mensch etwas von der FIN. Gibt keine Versicherung in Österreich das Ding gilt bei uns als Fahrrad, darf 25kmh fahren wie jedes Ebike ohne Versicherung.
 
  • Hilfreich!
Reaktionen: Julian und mhdot
21 März 2022
23
18
Österreich
E-Scooter
Xiaomi Mi Pro 2
Wenn Du die Hersteller-App nicht nutzt oder am besten auch gar nicht mehr installiert hast, kann da wohl kein Zwangsupdate mehr kommen. ;)

Bevor man die jeweilige Hersteller-App deinstalliert, sollte man den jeweiligen E-Scooter noch aus dem Hersteller-Konto entfernen; dann ist er nämlich auch nicht mehr registriert. Schadet ganz bestimmt nicht, vor allem wenn man das Ding vielleicht einmal verkaufen möchte.
Bleibt noch zu klären wie man denn Scooter das erste mal in Betrieb nimmt ohne die App. Der geht ja bevor man sich das dumme Video angesehen hat nur 5kmh. Wenn jetzt vor dem Video schon die Aufforderung zum Update kommt, kannst den Scooter nicht verwenden. K.A ob man den auch mit SHU "freischalten" kann ohne gleich an der Firmware zu drehen. Das ist immerhin nicht jederman Sache.....