Gerhard

Administrator
Crewmitglied
Registriert
26 Mai 2020
Beiträge
804
Punkte Reaktionen
517
E-Roller
..mag ich!
1592596753286.png
📌 Dieser Guide ist für Ninebot G30 / D MAX
Einen Guide für den Xiaomi gibt es hier.

Vorwort
Ninebot G30 Lager sind ohne Zweifel nichts für Feuchtigkeit und Dreck, sollte trotz regelmäßiger Wartung das Lager laut werden kann man über einen Tausch nachdenken. Bitte bedenkt das auch andere E-Scooter nicht für Wasser & Dreck gemacht sind und es auch dort speziell im Herbst/ Winter zu diesen Problemen kommen könnte. Es ist also kein generelles G30 Problem. Daher wie gehabt auch nach Tausch zu RSH-Lager auf saubermachen und mit WD40-PTFE Fett (Amazon) nicht verzichten. Auf unseren Youtube-Kanal finden sich neben der generellen Hilfe zum G30 auch Videos zum Schmieren des Rollers. Hinterrad: Der Umbau ist dort nicht einfach und es kann hier schnell was kaputtgehen! Die Kugellager hinten sind besser geschützt als im Vorderrad, da hier noch Wellendichtringe zum Schutz des Motors verbaut sind. Aus diesem Grund ist der Tausch / Reinigung der Lager - hinten - nicht nötig! Zu diesem Beitrag auch bitte den Haftungsausschluss der Nutzungsbedingungen - Pkt.8 beachten!

Benötigt
  • - 2x - Kugellager VORNE - SKF 6001 mit Abdeckung 2RSH - (Amazon)
  • - 2x - Kugellager HINTEN - SKF 6003 mit Abdeckung 2RSH - (Amazon)
  • Innensechskantschlüsselsatz - 2,5 / 3mm - (Amazon)
  • WD-40 Specialist PTFE Schmierspray - (Amazon)
  • Gabelschlüsselsatz 8 / 14 / 15 - (Amazon)
  • Ringschlüsselsatz 17 / 18 / 19 - (Amazon)
  • Schonhammer Kunststoff - (Amazon)
  • Seitenschneider - (Amazon)
  • Steckschlüsselsatz & Bitset mit Security Torx 10 / 11 - T15 / T20 - (Amazon)
  • ! zusätzlich Nüsse zum Rausschlagen 15er (Amazon) / 19er (Amazon) / 24er (Amazon)
  • Universaldichtung Hylomar - (Amazon)
  • Cuttermesser - (Amazon)
Kugellager tauschen

Vorderrad ausbauen
Mit dem Cuttermesser die orangen Aufkleber der Gabel vorsichtig abziehen.
Die 6 Inbusschrauben (3 auf jeder Seite) abschrauben.
Die Plastikverkleidung vorsichtig auseinander ziehen.
Das Bremsgestänge bzw. beide Muttern abschrauben.
Gestänge aus der Hülse nach oben ziehen.
Beide Radmuttern abschrauben und das Rad aus der Gabel nehmen.


Kugellager ausbauen - Vorne
  • Bremstrommel einfach vom Rad runterziehen.
  • Mit dem Schonhammer auf die Welle klopfen bis diese auf der anderen Seite samt Lager rauskommt.
  • Das Lager auf der Welle kann z.B. mit einem 19er Ringschlüssel runter geschlagen werden. Es kann auch etwas anderes genutzt werden, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Außenring vom Lager haben. Achtung: Als Unterlage ein Stück Holz, Kunststoff ect. nehmen, damit das Gewinde nicht beschädigt wird.
  • Das Lager welches jetzt noch im Rad sitzt, kann jetzt z.B. mit dem 10/11er Steckschlüssel ausgeschlagen werden. Auch hier kann wieder etwas anderes genutzt werden, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Innenring vom Lager haben.
  • Vereinfachter Tipp von HansP HansP: Luft rauslassen, zwei dicke Hölzer als Unterlage, Rad mit der Trommel nach unten darauflegen (Trommelbremse muss frei bleiben, also nur die Felge auflegen). Dann mit nem dicken Hammer gefühlvoll anklopfen.
  • Jetzt habt ihr beide Lager vor euch liegen. Diese könnt ihr jetzt gegen neue (6001 2RS) austauschen, oder mit Bremsenreiniger reinigen und anschließend mit WD-40 Specialist PTFE Spray neu schmieren. (kein normales WD40 verwenden!)

Kugellager einbauen - Vorne
  • Das Lager auf die lange Seite von der Welle auflegen und z.B. mit dem 10/11er Steckschlüssel dieses bis zum Ende des Sitzes schlagen. Auch hier kann wieder etwas anderes genutzt werden, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Innenring vom Lager haben. Achtung: Als Unterlage ein Stück Holz, Kunststoff ect. nehmen, damit das Gewinde nicht beschädigt wird.
  • Jetzt die Welle mit dem Lager in die Seite des Rades mit der Bremstrommel setzen.
  • Mit z.B. einer 19er Nuß wird wie Welle mit dem Lager in das Rad geschlagen. Es kann auch etwas anderes genutzt werden, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Außenring vom Lager haben.
  • Das Rad umdrehen und das andere Lager auflegen.
  • Mit z.B. dem 10/11er Steckschlüssel das Lager auf dem Innenring reinschlagen. Achtung: Auch hier als Unterlage ein Stück Holz, Kunststoff ect. nehmen, damit das Gewinde nicht beschädigt wird.
  • Ihr habt es geschafft und die Lager sitzen wieder im Rad ;-)
  • Ab jetzt heißt es alles wieder zusammenbauen, also Bremstrommel wieder montieren und in umgekehrter Reihenfolge (siehe Vorderrad ausbauen) das Rad wieder einbauen.

Hinterrad ausbauen
  • Plastikschutz am Boden abschrauben.
  • Kabelbinder abschneiden.
  • Kabel blau, rot, Gelb abstecken.
  • In der silbernen Box den Stecker mit den 5 Kabeln abstecken.
  • Gummistopfen (Verbindung von Gehäuse und Hinterrad), wo die Kabel zum Hinterrad gehen, abziehen.
  • Mit dem Cuttermesser die orangen Aufkleber der Schwinge vorsichtig abziehen.
  • Die 4 Inbusschrauben (2 auf jeder Seite) abschrauben.
  • Die beiden Muttern abschrauben.
  • Das Rad vorsichtig herausziehen und dabei die Kabel durch den Kanal hinterher ziehen.

Kugellager ausbauen - Hinten
  • 7 Schrauben an der Felge abschrauben.
  • Auf der anderen Seite ein paar mal mit dem Schonhammer auf die Welle schlagen, damit diese auf der Seite wo die 7 Schrauben waren, etwas herauskommt.
  • Nehmt etwas als Hebel (Schraubendreher ect.) um den Deckel jetzt abziehen zu können. Immer 2 Hebel, welche gegenüber liegen benutzen, damit nicht verkanntet.
  • Jetzt wieder auf die Welle klopfen bis der Anker / Motor ca. 1cm raus steht. Ab jetzt bringt klopfen nicht mehr so viel, da ihr gegen das Magnetfeld vom Motor schlagt und dadurch die Welle samt Motor sich wieder zurückdrückt.
  • Das Rad auf den Boden legen und mit beiden Händen die Felge außen anfassen und jetzt das Rad Richtung Boden drücken. Ihr merkt das Magnetfeld. Je stärker ihr drückt, um so mehr kommt die Welle bzw. der Motor raus.
  • Jetzt könnt ihr vorsichtig die Wellendichtringe mit z.B. einem Schraubendreher heraus Hebeln.
  • Die Lager sind nun frei und können ausgeschlagen werden.
  • Die Lager im Rad und Deckel können jetzt z.B. mit der 15er Nuss ausgeschlagen werden. Man kann auch etwas anderes benutzen, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Innenring vom Lager haben.
  • Die Lager sind demontiert und können getauscht / gereinigt werden.

Kugellager einbauen - Hinten
  • Die Lager werden in das Rad und Deckel mit z.B. einer 24er Nuss reingeschlagen. Es kann auch etwas anderes genutzt werden, nur sollte es den gleichen Durchmesser wie der Außenring vom Lager haben.
  • Die Wellendichtringe wieder einsetzen, da reicht es mit den Fingern diese reinzudrücken.
  • Der Deckel und die Anlagefläche im Rad wo der Deckel aufliegt, sollten gereinigt werden. Es darf nichts mehr von der alten Dichtpaste (blau) zu sehen sein.
  • Sind diese Flächen sauber, steckt die Welle / Motor wieder in das Rad. Durch die Magnetkraft geht das sehr einfach. Den letzten Zentimeter müsst ihr auf die Welle schlagen bis der Motor wieder im Rad richtig sitzt.
  • Anschließend neue Dichtmasse z.B.: Hylomar ganz dünn auftragen. Ich hatte kein Hylomar, sondern habe eine andere Dichtmasse benutzt, deshalb ist diese rot. Achtung: Nehmt kein Silikon oder Kleber!
  • Jetzt wieder den Deckel montieren und festschrauben und in umgekehrter Reihenfolge (siehe Hinterrad ausbauen) das Rad wieder einbauen.



Ein Guide von RollerPlausch-User Chris S.! (Vielen Dank)
 

Anhänge

  • g30d_kugellager_1.png
    g30d_kugellager_1.png
    1,5 MB · Aufrufe: 1.437
  • g30d_kugellager_2.png
    g30d_kugellager_2.png
    2 MB · Aufrufe: 217
  • g30d_kugellager_3.png
    g30d_kugellager_3.png
    1,4 MB · Aufrufe: 193
  • g30d_kugellager_4.png
    g30d_kugellager_4.png
    1,1 MB · Aufrufe: 192
  • g30d_kugellager_5.png
    g30d_kugellager_5.png
    1,4 MB · Aufrufe: 183
  • g30d_kugellager_6.png
    g30d_kugellager_6.png
    1,4 MB · Aufrufe: 204
  • g30d_kugellager_7.png
    g30d_kugellager_7.png
    1,7 MB · Aufrufe: 226
  • g30d_kugellager_8.png
    g30d_kugellager_8.png
    1,5 MB · Aufrufe: 228
  • g30d_kugellager_9.png
    g30d_kugellager_9.png
    1,6 MB · Aufrufe: 229
  • g30d_kugellager_10.png
    g30d_kugellager_10.png
    1,7 MB · Aufrufe: 218
  • g30d_kugellager_11.png
    g30d_kugellager_11.png
    1,7 MB · Aufrufe: 218
  • g30d_kugellager_12.png
    g30d_kugellager_12.png
    1,8 MB · Aufrufe: 215
  • g30d_kugellager_14.png
    g30d_kugellager_14.png
    1,6 MB · Aufrufe: 198
  • g30d_kugellager_13.png
    g30d_kugellager_13.png
    1,5 MB · Aufrufe: 200
  • g30d_kugellager_15.png
    g30d_kugellager_15.png
    1,7 MB · Aufrufe: 194
  • g30d_kugellager_16.png
    g30d_kugellager_16.png
    1,9 MB · Aufrufe: 194
  • g30d_kugellager_17.png
    g30d_kugellager_17.png
    1,8 MB · Aufrufe: 189
  • g30d_kugellager_18.png
    g30d_kugellager_18.png
    1,8 MB · Aufrufe: 177
  • g30d_kugellager_19.png
    g30d_kugellager_19.png
    1,9 MB · Aufrufe: 176
  • g30d_kugellager_20.png
    g30d_kugellager_20.png
    1,4 MB · Aufrufe: 179
  • g30d_kugellager_21.png
    g30d_kugellager_21.png
    1,3 MB · Aufrufe: 180
  • g30d_kugellager_22.png
    g30d_kugellager_22.png
    1,4 MB · Aufrufe: 162
  • g30d_kugellager_23.png
    g30d_kugellager_23.png
    1,3 MB · Aufrufe: 133
  • g30d_kugellager_24.png
    g30d_kugellager_24.png
    1,5 MB · Aufrufe: 123
  • g30d_kugellager_25.png
    g30d_kugellager_25.png
    1,5 MB · Aufrufe: 128
  • g30d_kugellager_26.png
    g30d_kugellager_26.png
    1,6 MB · Aufrufe: 127
  • g30d_kugellager_27.png
    g30d_kugellager_27.png
    1,5 MB · Aufrufe: 127
  • g30d_kugellager_28.png
    g30d_kugellager_28.png
    1,8 MB · Aufrufe: 138
  • g30d_kugellager_29.png
    g30d_kugellager_29.png
    1,7 MB · Aufrufe: 138
  • g30d_kugellager_30.png
    g30d_kugellager_30.png
    1,5 MB · Aufrufe: 141
  • g30d_kugellager_31.png
    g30d_kugellager_31.png
    1,6 MB · Aufrufe: 146
  • g30d_kugellager_32.png
    g30d_kugellager_32.png
    1,6 MB · Aufrufe: 144
  • g30d_kugellager_33.png
    g30d_kugellager_33.png
    1,7 MB · Aufrufe: 141
  • g30d_kugellager_34.png
    g30d_kugellager_34.png
    1,6 MB · Aufrufe: 129
  • g30d_kugellager_35.png
    g30d_kugellager_35.png
    1,4 MB · Aufrufe: 124
  • g30d_kugellager_36.png
    g30d_kugellager_36.png
    1,7 MB · Aufrufe: 124
  • g30d_kugellager_37.png
    g30d_kugellager_37.png
    1,7 MB · Aufrufe: 126
  • g30d_kugellager_38.png
    g30d_kugellager_38.png
    1,6 MB · Aufrufe: 131
  • g30d_kugellager_39.png
    g30d_kugellager_39.png
    1,6 MB · Aufrufe: 141
  • g30d_kugellager_40.png
    g30d_kugellager_40.png
    1,6 MB · Aufrufe: 149
  • g30d_kugellager_41.png
    g30d_kugellager_41.png
    1,6 MB · Aufrufe: 133
  • g30d_kugellager_1.jpg
    g30d_kugellager_1.jpg
    216,3 KB · Aufrufe: 3.609
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nottjott

Neuer Rollerplauscher
Registriert
25 August 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Ninebot Max G30D
Erstmal danke für die Anleitung! Habe folgendes Problem: Bei mir hängt die Trommelbremse einfach fest. Sie lässt sich nicht mal mit leichter Gewalt vom Rad ablösen - Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?
 

Heiko S.

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
210
Ort
Rheinland-Pfalz
E-Roller
G30D
Erstmal danke für die Anleitung! Habe folgendes Problem: Bei mir hängt die Trommelbremse einfach fest. Sie lässt sich nicht mal mit leichter Gewalt vom Rad ablösen - Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?
Hallo,
in seltenen Fällen, so wie bei dir, geht die Trommelbremse halt nicht leicht runter.
Leichte Gewalt hilft da nicht.
Zwei Kanthölzer nehmen, auf den Boden legen, die Felge mit der Trommelbremse nach unten zeigend auf die Kanthölzer legen so dass die Trommelbremse frei ist in der Mitte und die Kanthölzer nur auf der Felge seitlich aufliegen.
( Trommelbremse in der Mitte und Frei! )
Großer Gummihammer, wenn du keinen hast, ein Kantholz als Unterlage nehmen, und kräftig ein paar Mal ordentlich auf die Welle hauen.
Etwas Unterlegen nicht vergessen, sonst wird das Gewinde beschädigt wenn die Welle mit der Trommelbremse unten rauskommt, bei z.b. Beton.
 

nottjott

Neuer Rollerplauscher
Registriert
25 August 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Ninebot Max G30D
Hallo,
in seltenen Fällen, so wie bei dir, geht die Trommelbremse halt nicht leicht runter.
Leichte Gewalt hilft da nicht.
Zwei Kanthölzer nehmen, auf den Boden legen, die Felge mit der Trommelbremse nach unten zeigend auf die Kanthölzer legen so dass die Trommelbremse frei ist in der Mitte und die Kanthölzer nur auf der Felge seitlich aufliegen.
( Trommelbremse in der Mitte und Frei! )
Großer Gummihammer, wenn du keinen hast, ein Kantholz als Unterlage nehmen, und kräftig ein paar Mal ordentlich auf die Welle hauen.
Perfekt, vielen Dank! Das probiere ich nachher mal aus und berichte dann.
 

nottjott

Neuer Rollerplauscher
Registriert
25 August 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Ninebot Max G30D
So, also hier meine Ergänzungen zur Anleitung:

1. Die Achse oder genauer Gesagt das Gewinde der Achse ist an zwei Seiten "abgeflacht", sodass sie nur entfernt werden kann, wenn die abgeflachten Seiten parallel zur Öffnung der Gabel / Aufhängung stehen.
2. Bei neueren G30D scheint die Trommelbremse auf der Achse verklebt zu sein; hier hat bei mir nur ein hohes Maß an Gewalt mittels Schlägen vom Gummihammer auf die Seite der Achse geholfen, auf der die Bremse *nicht* liegt.

Leider kommt man wohl nicht an das Kugellager ran, welches auf der Bremsenseite liegt, wenn man einen Roller mit verklebter Bremse erwischt, da sich die Trommel definitiv nicht von der Achse lösen lässt. Ich habe dort mit aller Kraft, die ich aufwenden konnte draufgeschlagen und die Achse kam einfach nicht raus. Am besten also gar nicht erst versuchen, da die Gefahr, etwas kaputt zu machen viel zu groß ist.

TL;DR: Trommelbremse lässt sich nicht einfach abziehen? Dann kannst du leider nur das Kugellager auf der anderen Seite austauschen.
 

lieferroller

Neuer Rollerplauscher
Registriert
10 September 2020
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
8
E-Roller
SEAT MÓ G30D
Trommelbremse lässt sich nicht einfach abziehen? Dann kannst du leider nur das Kugellager auf der anderen Seite austauschen.

Sprich man kann nur das Kugellager vorne austauschen, und muss im Falle des Falles das Hinterrad samt Motor komplett wechseln? (Und entsprechend auf gen2 upgraden)
 

nottjott

Neuer Rollerplauscher
Registriert
25 August 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Ninebot Max G30D
Sprich man kann nur das Kugellager vorne austauschen, und muss im Falle des Falles das Hinterrad samt Motor komplett wechseln? (Und entsprechend auf gen2 upgraden)
Hm? Also mit „andere Seite“ meine ich das Kugellager des Vorderrades welches *nicht* innerhalb der Bremstrommel liegt.
 

lieferroller

Neuer Rollerplauscher
Registriert
10 September 2020
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
8
E-Roller
SEAT MÓ G30D
Hm? Also mit „andere Seite“ meine ich das Kugellager des Vorderrades welches *nicht* innerhalb der Bremstrommel liegt.
Entschuldig, mein Fehler. Ich bin dahingehend auch noch überhaupt nicht mechanisch versiert. Bedeutet also man braucht links und rechts ein Kugellager und kann ggf. Nur auf einer Seite wechseln, wenn es wie von dir beschrieben nicht abgeht?
 

nottjott

Neuer Rollerplauscher
Registriert
25 August 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Ninebot Max G30D
Entschuldig, mein Fehler. Ich bin dahingehend auch noch überhaupt nicht mechanisch versiert. Bedeutet also man braucht links und rechts ein Kugellager und kann ggf. Nur auf einer Seite wechseln, wenn es wie von dir beschrieben nicht abgeht?
Macht ja nix, dafür gibt's das ja hier :)
Ganz genau, pro Rad hat man 2 Kugellager. Am Hinterrad muss man wohl eigentlich nie die Lager tauschen, da sie innen liegen.
 

lieferroller

Neuer Rollerplauscher
Registriert
10 September 2020
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
8
E-Roller
SEAT MÓ G30D
Das heißt immer ordentlich einfetten, und wenn's gar nicht mehr geht neues Vorderrad?
 

Heiko S.

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
210
Ort
Rheinland-Pfalz
E-Roller
G30D
Also Ehrlich gesagt kann ich mir Irgendwie nicht Vorstellen warum die Trommelbremse bei den neueren G30D auf einmal mit der Welle verklebt sein sollen.🤷‍♂️ Sorry.
Macht ja echt keinen Sinn, wg. extra Aufwand und Kosten.
Falls es doch so sein sollte, ist die Kontaktfläche auch ziemlich klein, gegen ein paar sehr kräftige Schläge hält da kein Kleber der Welt Stand.
Man Könnte es mal mit VORSICHTIGEM Erhitzen Probieren.:unsure:
Irgendwie muss man ja an das Lager kommen.
 

Heiko S.

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
210
Ort
Rheinland-Pfalz
E-Roller
G30D
Ich habe dort mit aller Kraft, die ich aufwenden konnte draufgeschlagen und die Achse kam einfach nicht raus. Am besten also gar nicht erst versuchen, da die Gefahr, etwas kaputt zu machen viel zu groß ist.
Hallo,
sorry muss einfach noch Mal nachhaken, nicht daß wir hier an Aneinander Vorbeireden.
Die Welle geht, wenn du die Trommelbremse ab hast von der Felge, und die Welle steckt noch in der Bremstrommel, in Richtung des Lagers nach Innen runter. Nicht das du es anders herum Versucht hast.🤔
 

Mahiro

Aktiver Rollerplauscher
Registriert
26 Juni 2020
Beiträge
780
Punkte Reaktionen
383
E-Roller
ninebot G30D
Die Ankerplatte der Trommelbremse muss ab. Sonst iss nix mit Lagertausch. Die entsprechende Stelle schön heiß machen und ein kräftiger Punch, dann ist das Ding ab. Nur drauf achten, dass eure Unterlage die Energie nicht wegsnackt. Und HAUEN, nicht streicheln.
 

Nissi83

Neuer Rollerplauscher
Registriert
16 September 2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
9
E-Roller
Ninebot Max30D
Ich hab mir nochmals Gedanken gemacht zum Fetten/Schmieren der Kugellager/Welle.

Das Lager sitzt doch fest auf der Welle. Da dreht sich also nichts. Daher macht es doch wenig Sinn das mit PTFE-Spray zu behandeln um die Reibung zu minimieren. Dort wäre ohnehin nur Fett sinnvoll (wo Fett ist, ist kein Wasser) aber dann hätte man wieder das Problem mit dem Dreck. Also auch nicht optimal.

Gibt es noch einen anderen Grund warum ein Gleitspray dort sinn machen würde?
 

Splandid

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
189
E-Roller
G30D
Weg lassen, wer die SKF Lager hat, braucht nicht schmieren.
Die sind dicht. Unnötige Verschwendung und kontraproduktiv da Dreck wie Staub ect gebunden werden an der Stelle.
 

Areg81

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 Oktober 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Ort
Gera
E-Roller
Segway Ninebot Max G30D
Hallo, ich habe seit Montag den G30D und merke bei mir schon vorne das die Lager Geräuche machen! Läuft halt nicht Flüsterleise.
Also werde ich früher oder Später den lagertauch mit SKF Lager machen müssen!

Mein Problem ist nur das ich nicht die Werkzeuge und Fingerfertigkeit besitze um dies umzusetzen!
Und den Roller an Segway zu schicken wo er dann über Wochen weg ist möchte ich auch nicht!

jetzt meine Idee.
Gibt es jemanden hier im Forum der es schon gemacht hat und bereit wäre es für mich zu machen? Natürlich sollte es nicht umsonst sein;-)
Ich würde das Rad abbauen und die SKF Lager mit einem Packet verschicken und bei Fertigstellung den Versand zurück übernehmen!
Würde mich freuen wenn sich jemand dafür zur Verfügung stellen würde!
 

Splandid

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
189
E-Roller
G30D
Ich habe mein ebenfalls kaum gebrauchtes Rad hier als Reserve liegen inkl. installierter SKF und Slime. Aus und Einbau bleibt aber an dir kleben. Dann kannst es fast selber machen, ehrliches ist einfach.
Man könnte gegen Rückschein tauschen aber den Rest per PN

Wenn du es etwa wie hier machst kann die Bremse dran bleiben:

 

Nissi83

Neuer Rollerplauscher
Registriert
16 September 2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
9
E-Roller
Ninebot Max30D
Man könnte die Lagerschalen und die Welle (nicht am Gewinde) ganz dünn einfetten. Auf den meisten Videos ist zu sehen, dass das alles trocken eingebaut wird. Da wo Fett ist, kommt kein Wasser mehr hin! Korrigiert mich wenn ich falsch liege ;)
 

Doug Heffernan

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
4 Oktober 2020
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
26
Ort
Frankfurt/M
E-Roller
G30D
Ja und nein.

Das Problem sind bewegliche Teile, das Arbeitet sich mit der Zeit immer frei.

Im Prinzip kann man es ja eben an den Defekten Kugelager erkennen die durch Wasser zerstört wurden und das obwohl ja in den Lager selbst ja eigentlich alles eingefettet ist.
Wasserdicht bekommst du bewegliche Teile eigentlich nur mit einem Wellendichtring, so wie eben die neuen SKF Lager, die sichd mehr oder weniger Wasserdicht, deshalb kannst du dir das mit den Fett doppelt schnenken ;)
 

M20001

Neuer Rollerplauscher
Registriert
17 November 2020
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
4
E-Roller
G30
Ich sag jetzt nur mal was ich verbauen würde:

Vorne: https://www.sturm-kugellager-shop.d...-zro2-kugellager-aus-keramik-cer6001-ll?c=146

Hinten: https://www.sturm-kugellager-shop.d...ik-rillenkugellager-6003-ker-si3n4-peek?c=146

Auch würde ich für die Simmerringe am Motor einen PTFE trockenschmierstoff verwenden, Fett zieht Dreck und Staub nämlich an, wie
das Licht die Motten.

DISCLAIMER: Ich habe nicht gesagt, dass die billig sind, es ist nur das beste aktuell technisch verfügbare, und das was am wenigsten Energie verbraucht, und am leichtesten läuft. Und bitte nicht mit irgendwas fetten (Falls wirklich einer hier so verrückt sein sollte solche Lager zu
verbauen) diese Lager müssen nicht gefettet werden, sie funktionieren quasi "Trocken" Reinschlagen mim Hammer ist aber tabu, dann können sie Schaden nehmen, oder es können Splitter abplatzen, zum Einbau die Felge soweit erhitzen und das Lager ins Gefrierfach legen, dass sie sich ohne Gewalt einstecken lassen (Erfordert etwas Übung)

Als Belohnung für den Preis und den Aufwand beim Einbau kann man sich auf eine gehörige Einsparung in Sachen Energieverbrauch freuen
(Mehr Reichweite)
 

switchmyswitch

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
E-Roller
G30
Hallo
Gibt es mittlerweile eine Lösung bei verklebter Trommelbremse?
Oder kann man weiterhin nur das Lager vorn rechts tauschen?

Es hieß ja selbst wenn man die verklebte bremse runterschlägt ist da das Kugellager weiter drin....

PS: ich kriege (weiß nicht ob notwendig) die Mutter nicht gelöst, siehe Anhang
PPS ja ist wieder zusammen gebaut
 

Anhänge

  • IMG_20210114_202259.jpg
    IMG_20210114_202259.jpg
    268,9 KB · Aufrufe: 24

Splandid

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
189
E-Roller
G30D
Finger weg von der "Mutter"... steht so auch nicht im Tuto !
Die Bremse ist gesteckt, festgekeimt, aktuell die Achse mit verklebt. Soll sich mit beherzter Gewalt lösen lassen und wurde auch schon im Forum beschrieben.

 

switchmyswitch

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
E-Roller
G30
Danke, aber wie kriegt man dort das Kugellager ab und wieder richtig drauf, das ist doch die Frage!

Habe das Bild vom anderen geschlossenen Thread Mal hier angehangen.
 

Anhänge

  • IMG_20200818_134942.jpg
    IMG_20200818_134942.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 11

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
1.028
Punkte Reaktionen
802
E-Roller
G30D
Vielleicht musst du dir dafür einen Kugellagerabzieher besorgen, wenn es so festsitzt. Vielleicht reicht es auch ein wenig WD40 darauf zu sprühen, dass es Lockerer wird. Weiß aber nicht, ob es überhaupt zu dieser Seite raus kann...
 

switchmyswitch

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
E-Roller
G30
Vielleicht musst du dir dafür einen Kugellagerabzieher besorgen, wenn es so festsitzt. Vielleicht reicht es auch ein wenig WD40 darauf zu sprühen, dass es Lockerer wird. Weiß aber nicht, ob es überhaupt zu dieser Seite raus kann...

Danke.

Eins noch, aus der Liste hatte ich mir soweit alles geholt, auch die Nüsse, siehe Anhang. In den Videos zum Tausch haben die meist aber längere, so dass die über die komplette Achse ragen und einfach von oben geschlagen werden konnten. Nun habe ich aber so kleine Nüsse. Die wird ja irgendwann entlang der Achse verschwinden, sodass ich nur noch seitlich/schräg statt von oben schlagen kann, bis ich das Kugellager praktisch wieder bis zur Trommelbremse geschlagen habe.
Ist das ok oder wird das schief, verkantet sich oder wie auch immer?

Außerdem wollte ich noch fragen ob es da einen sweet Spot gibt wie weit das geschlagen werden muss oder ob das nicht falsch zu machen ist. Habe bei YouTube in den Kommentaren gesehen z.b. dass es bei einem in Kurven sehr komische Geräusche macht, der muss dann ja wohl irgendwas falsch gemacht haben.

Ich Frage deswegen so ausführlich, da ich erstens nichts falsch machen möchte und zweitens den Roller auch gleich weiter benötige, entsprechend keine tagelange Pause bis zur Besorgung von Ersatzteilen dulden könnte.

PS: falls es wer vor Einkauf in der Liste sieht: den Schlüsselsatz habe ich bisher nie gebraucht und den Roller bereits komplett zerlegt
 

Anhänge

  • IMG_20210115_100852.jpg
    IMG_20210115_100852.jpg
    199,6 KB · Aufrufe: 10

Splandid

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
189
E-Roller
G30D
Also Bremsbacken ausklinken und abschlagen geht oder richtig kühl machen.

Ich bevorzuge eine Hülse über die Achse schieben, welche das alte Lager abdeckt und gegenüberliegend mit Schonhammer ausschlagen um das Gewinde zu "schonen".
Alternativ kaufe dir doch bei Ali ein Rad mit Achse, mein letztes kam da 38€ Komplett mit allem, für Menschen ohne handwerkliches Geschick eine "kostengünstige" Alternative zur verklebten Werksachse.
 

switchmyswitch

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
3
E-Roller
G30
Also Bremsbacken ausklinken und abschlagen geht oder richtig kühl machen.

Ich bevorzuge eine Hülse über die Achse schieben, welche das alte Lager abdeckt und gegenüberliegend mit Schonhammer ausschlagen um das Gewinde zu "schonen".
Alternativ kaufe dir doch bei Ali ein Rad mit Achse, mein letztes kam da 38€ Komplett mit allem, für Menschen ohne handwerkliches Geschick eine "kostengünstige" Alternative zur verklebten Werksachse.

Was meinst du mit Hülse?
So wie ich das verstanden habe, macht man die passende Nuss drauf und klopft drauf. Die wiederum ist aber nicht lang genug für die Achse.

Sind die g30 Räder (gelb) nicht verklebt?
 

Splandid

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
189
E-Roller
G30D
Nunja, wenn du der Meinung bist es anders zu lösen, dann mach es ;)
Ich Berichte dir von meinen Erfolgen, habe mehrere Male diese Sache erledigt und es gehört handwerkliches GrundKnowHow einfach dazu wenn man an seinem Scooter bastelt.

Es gibt auch ganz tolle YT Turorials wo einem gezeigt wird wie man die neuen Lager nicht einschlagen sollte, da man dabei einfach die Dichtungen zerdebbert. Will sagen, nicht alles was Gold ist glänzt und Erfahrung ist hier mehr Wert.

Dir steht auch offen es einzuschicken beim Hersteller.

Gelb oder lila oder schwarz ist hier völlig egal. Wenn du wieder Einheit haben magst Kauf die Stickersets dazu. Oder kaufe gleich das G30D Rad und nicht das G30.
 
Oben Unten