Gerhard

Administrator
Registriert
26 Mai 2020
Beiträge
1.937
Punkte Reaktionen
2.624
E-Scooter
..mag ich!
1592596609803.png
📌 Dieser Guide ist für den M365 Classic bzw. Pro, Essential, 1S, Pro 2, Mi Scooter 3
Einen Guide für den Ninebot G30/D gibt es hier.

Zu diesem Beitrag auch bitte den Haftungsausschluss der Nutzungsbedingungen - Pkt.8 beachten!

Benötigt:
Tuning der neuen Kugellager.. ( OPTIONAL! )
  • Bestimmt gibt es auch dazu viele Meinungen, ob neue Lager gleich eingebaut werden sollen oder zuerst das zähe Fett der Lagerung ersetzt werden soll. Es wird dazu geraten, da dadurch die Lager viel besser laufen, als mit dem zähen Fett vom Hersteller.
  • Da die Kugellager eine Schmutzdichtung besitzen, muss diese zuerst runter. Dazu mit einer feinen Nadel oder einem spitzen Messer vorsichtig unter die Dichtung gehen und diese leicht nach oben lösen. Geht ganz einfach!
  • Das Gleiche auf der anderen Seite machen. Diesen Vorgang bei allen Kugellagern durchführen. Es sollte deutlich das zähe Lagerfett zu sehen sein.
  • Die Kugellager nun mit Bremsenreiniger reinigen.Die Lager in den Deckel legen und dann den Sprüh Bremsenreiniger in den Deckel sprühen.Die Lager mit einem Pinsel mit dem Bremsenreiniger entfetten. Das zähe Zeug muss da raus.
  • Als nächste die Lager sehr gut abtrocknen und kurz andrehen. Die Lager sollten sich schön lange drehen . Wenn der ganze Bremsenreiniger verdampft ist, geht es an das Neu einfetten.
  • Tipp zum Einfetten: Alles an Fett, was zwischen den Kugeln und den Ringen ist, ist sinnvoll, alles andere ist Wunschdenken und bringt nichts.
  • Immer wieder das Lager drehen, dass die Kugeln alle schön etwas von dem neuen Fett abbekommen. Da das neue fett nicht so zäh ist, sollte sich das Lager schön geschmeidig drehen. Nun nur noch die Dichtungen wieder eindrücken und fertig ist die Vorbereitung der neuen Lager.
Austausch der Kugellager - Hinterrad
  • Wir starten mit dem vorsichtigen Entfernen der roten Reflektor Aufkleber. Dazu mit einer Nadel oder einer Messerspitze diese lösen und langsam abziehen.
  • Nun mit dem Kreuz Schraubenzieher die Schrauben entfernen und die Kunststoffabdeckung abnehmen.
  • Darunter die Inbusschraube die das Rad hält und noch zwei Kreuzschrauben die nur die Radführung halten. Es wird dazu geraten alles ab zuschrauben um das Rad besser entfernen zu können.
  • Die Radführung dann in Fahrtrichtung (also nach vorne) aufschieben.
  • Das Rad sollte nun einfach zu entfernen sein. Bitte auf die Bremse achten!! Um an das alte Kugellager zu kommen, muss nun die Sicherung mithilfe der Sprengringzange entfernt werden.
  • Nun kann die Achse einfach herausgezogen werden. Nun die alten Kugellager herausziehen.Neue Lager rein und die Achse etwas einfetten, damit diese schön in die neuen Lager hinein gleitet. Die Sicherungen wieder einsetzen und alles zusammenbauen.
Austausch der Kugellager - Vorderrad
  • Auch hier starten wir mit der vorsichtigen Entfernung der Reflektor Aufkleber.
  • Wieder die Kreuzschrauben entfernen und die Abdeckung abnehmen. Nun sollten sich weitere 4 Kreuzschrauben pro Seite befinden. Diese auch entfernen und dann die Kurstoffabdeckung oben in der Mitte und über dem Rad langsam auseinander ziehen. Das sind zwei Teile die ineinander gesteckt sind.
  • Bitte keine Gewalt anwenden!
  • Nun mit dem Gabelschlüssel die Schraube links und rechts entfernen. Das Vorderrad beinhaltet den Motor und die Abdeckung wird mit den schwarzen Kreuzschrauben gehalten. Diese gehen zum Teil sehr schwer ab und da ist es sinnvoll mit etwas WD40 diese anzulösen. Damit die ganze Aktion auf der rechten Seite mit dem Kabellösen usw. zu viel ist, habe ich vorerst nur das linke Kugellager ausgetauscht. Eventuell mache ich die rechte Seite im Winter mit viel Zeit.
  • Bitte darauf achten, dass die Abdeckung sich nicht beim Abziehen verbiegt. Nun das alte Lager entfernen (geht etwas schwer und ist nicht geklebt!). Die Halterung etwas einfetten, damit das neue Lager schon hinein rutscht. Neues Kugellager einsetzen und alles wieder zusammenbauen. Bitte darauf achten, dass zwischen Rad und der Gabel die Distanzscheibe ist und die Mutter von außen auf die Gabel kommt.
>>> Update: Das linke Kugellager im Vorderrad wurde nun auch getauscht!
  • Zunächst müssen auf der Hauptplatine die 3 Stecker (Blau, Braun, Gelb) und der mittlere Stecker auf der linken Seite herausgezogen werden. Der Stecker auf der linken Seite muss zusammengedrückt werden, da er sich sonst nicht entfernen lässt. Diese Kabel müssen nun durch die senkrechte Stange nach außen gezogen werden.
  • Anschließend müssen bei den Steckern noch die Schutzkappen entfernt werden, damit diese einfacher durch die Mutter geschoben werden können. Außerdem wird der weiße Stecker auf einer Seite etwas gekürzt werden müssen, damit dieser durch die Mutter passt. Falls der Stecker dann immer noch nicht durch die Mutter passen sollte: Einfach durch die Mutter schrauben!
  • Die Abdeckung des Motors wurde bereits entfernt, weshalb wir uns nun dem Motor widmen können. An den markierten Stellen müssen an den Streben in der Nähe des Motors 3 extra lange, gleich lange Kabelbinder (notfalls mehrere miteinander verbinden oder alternativ auch etwas anderes) installiert werden. Es ist sehr wichtig, dass die Kabelbinder die gleiche Länge aufweisen, damit der Motor gleichmäßig aus dem Vorderrad gehoben werden kann - hierfür wird sehr viel Kraft benötigt!
  • Nun können die Kugellager beide jeweils mit einem Hammer und Splinttreiber (o.ä.) vorsichtig her ausgeklopft werden. Man sollte hier nicht mit roher Gewalt arbeiten, sondern die Kraft ganz gezielt einsetzen, um das Vorderrad nicht zu verformen!
  • Nachdem die beiden Kugellager entfernt wurden, können nun die neuen (bereits behandelten) Kugellager eingebaut werden. Hierfür kann wieder mit einem Hammer und Splinttreiber gearbeitet werden. Statt einem Splinttreiber habe ich zum Einbauen einfach eine dicke Zeitschrift auf das Kugellager gelegt und es dann vorsichtig in die Einkerbung geklopft. So konnte ich mehr Kraft aufwenden und trotzdem sehr gezielt arbeiten, ohne dabei etwas zu beschädigen.
  • Anschließend kann der Motor wieder eingesetzt werden - hier bitte unbedingt darauf achten, dass eure Finger nicht zwischen Motor und Vorderrad gelangen. Da die Magnete sehr stark sind, bedarf es viel Kraft und Fingerspitzengefühl, damit er korrekt eingesetzt wird.
  • Jetzt können die Abdeckungen wieder montiert, die Kabel des Motors durch Mutter und dann durch das senkrechte Rohr gefädelt werden. Nun noch die Schutzkappen wieder auf die Stecker ziehen und alle 4 Stecker auf die Hauptplatine stecken. Akku-Abdeckung festschrauben und fertig!

Ein Guide von den RollerPlausch-Usern Ali Baba & Julian M! (Vielen Dank!)
 

Anhänge

  • m365_kugellager_1.png
    m365_kugellager_1.png
    1,9 MB · Aufrufe: 1.522
  • m365_kugellager_2.png
    m365_kugellager_2.png
    1,5 MB · Aufrufe: 225
  • m365_kugellager_3.png
    m365_kugellager_3.png
    2,5 MB · Aufrufe: 197
  • m365_kugellager_4.png
    m365_kugellager_4.png
    2 MB · Aufrufe: 192
  • m365_kugellager_5.png
    m365_kugellager_5.png
    1,6 MB · Aufrufe: 163
  • m365_kugellager_6.png
    m365_kugellager_6.png
    1,3 MB · Aufrufe: 165
  • m365_kugellager_7.png
    m365_kugellager_7.png
    1,2 MB · Aufrufe: 160
  • m365_kugellager_8.png
    m365_kugellager_8.png
    1,6 MB · Aufrufe: 171
  • m365_kugellager_9.png
    m365_kugellager_9.png
    1,1 MB · Aufrufe: 179
  • m365_kugellager_10.png
    m365_kugellager_10.png
    1,3 MB · Aufrufe: 173
  • m365_kugellager_11.png
    m365_kugellager_11.png
    1,8 MB · Aufrufe: 170
  • m365_kugellager_12.png
    m365_kugellager_12.png
    1,6 MB · Aufrufe: 185
  • m365_kugellager_13.png
    m365_kugellager_13.png
    1,5 MB · Aufrufe: 189
  • m365_kugellager_14.png
    m365_kugellager_14.png
    1,6 MB · Aufrufe: 188
  • m365_kugellager_15.png
    m365_kugellager_15.png
    1,4 MB · Aufrufe: 178
  • m365_kugellager_16.png
    m365_kugellager_16.png
    1,2 MB · Aufrufe: 173
  • m365_kugellager_17.png
    m365_kugellager_17.png
    1,7 MB · Aufrufe: 175
  • m365_kugellager_18.png
    m365_kugellager_18.png
    1,7 MB · Aufrufe: 166
  • m365_kugellager_19.png
    m365_kugellager_19.png
    2,3 MB · Aufrufe: 168
  • m365_kugellager_20.png
    m365_kugellager_20.png
    2,1 MB · Aufrufe: 181
  • m365_kugellager_21.png
    m365_kugellager_21.png
    1,1 MB · Aufrufe: 201
  • m365_kugellager_22.png
    m365_kugellager_22.png
    1,1 MB · Aufrufe: 230
  • m365_kugellager_23.png
    m365_kugellager_23.png
    1,4 MB · Aufrufe: 294
  • m365_kugellager_24.png
    m365_kugellager_24.png
    1,8 MB · Aufrufe: 305
  • m365_kugellager_25.png
    m365_kugellager_25.png
    1,8 MB · Aufrufe: 342
  • m365_kugellager_26.png
    m365_kugellager_26.png
    2 MB · Aufrufe: 352
  • m365_kugellager_27.png
    m365_kugellager_27.png
    2,1 MB · Aufrufe: 395
  • m365_kugellager_28.png
    m365_kugellager_28.png
    2,3 MB · Aufrufe: 411
  • m365_kugellager_29.png
    m365_kugellager_29.png
    2 MB · Aufrufe: 403
  • m365_kugellager_30.png
    m365_kugellager_30.png
    2 MB · Aufrufe: 354
  • m365_kugellager_9.jpg
    m365_kugellager_9.jpg
    131,2 KB · Aufrufe: 12.773
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mai 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
5
Ort
Dresden
E-Scooter
NineBot MAX G30D II
Danke für den wertvollen Beitrag, hatte nämlich das Problem, das mein 1S beim fahren immer lauter werdende Geräusche (nur Vorderrad) gemacht hat. Und woran lag´s? Beide Kugellager im Eimer! Wichtiger Tip für den 1S: Der Motor ist NICHT versiegelt! Heißt, Wasser u.ä. kann ins Gehäuse eindringen! War schockiert als ich den Motor aufgemacht habe und schon Rost überall war. 2cm Wasser stand drinnen! Habe alles halbwegs wieder sauber bekommen, dank WD-40 und mit Universaldichtung alles dicht gemacht.
 
Registriert
8 März 2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Scooter
Xiaomi Mi 1S
Hi, danke erstmal für den Beitrag.

Ich habe allerdings ein Problem, ich habe den Motor aus der Felge / Gehäuse raus, aber ich bekomme einfach die Platte nicht ab... Die, die man bei dir im Bild 25 sieht.
Hab schon mehrere Sachen probiert, die Leute als Tipp gegeben haben, Kabelbinder um die Metallstreben des Motors gewickelt, dann daran gezogen, während die Platte fixiert war, mit einem Splinttreiber versuchen die Platte rauszuhauen (Von der Außenseite mit dem kleinen Sprinttreiber auf das Kugellager drauf, was man leicht sieht... Aber keine Chance, dass die abgeht, hat jemand noch eine Idee?

Das Bild ist ein Beispielbild, bei mir ist die Platte halt noch am Motor und geht nicht ab, nur damit jeder weiß was ich genau meine.

Vielen Dank im Voraus

*Es ist keinerlei Rost vorhanden, also es ist nicht einfach fest gerostet oder so und mit Schmiermittel hab ich es schon versucht!
 

Anhänge

  • 350W-Motor-Motor-F-r-Xiaomi-M365-1S-Pro-Elektrische-Roller-8-5-Zoll-Rad-Reifen.jpg
    350W-Motor-Motor-F-r-Xiaomi-M365-1S-Pro-Elektrische-Roller-8-5-Zoll-Rad-Reifen.jpg
    177,5 KB · Aufrufe: 120
Registriert
14 November 2020
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
308
Ort
Augsburg
E-Scooter
Xiaomi Mi2 Pro
Hatte das bei mir - meine mich zu erinnern - wie folgt gelöst:
Die Mutter auf der Kabelseite wieder ein paar Umdrehungen auf die Welle gedreht und damit den ganzen Brocken behutsam im Schraubstock eingespannt - Motorabdeckung nach unten.
Dann ganz vorsichtig mit nem Schonhammer rundherum auf die Abdeckung geklopft, bis sie sich vom Lager gelöst hatte.
Alternativ, wenn das Lager samt Deckel von der Welle runtergeht, kannst es danach, wie schon selber beschrieben, anschließend mit nem Durchschlag/Splinttreiber aus der Abdeckung rausklopfen.
Ggf. könnt auch noch n Klecks Anti-Gammel-Spray (WD40, Ballistol, etc.) helfen.
 
Registriert
8 März 2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Scooter
Xiaomi Mi 1S
Danke für den Tipp, aber ich glaube ich lasse es und kaufe mir einfach einen Ersatzmotor..
Selbst der Splinttreiber ist abgebrochen und die Platte bewegt sich keinen Millimeter
 
Registriert
14 November 2020
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
308
Ort
Augsburg
E-Scooter
Xiaomi Mi2 Pro
Whaaaat?! Öhm... Reschbbegd 😳
Also ja, Stahl-Alu is ne gern genommene Materialpaarung für Kontaktkorrosion, aber in dem beschriebenen Fall wär das ja schon "Korrosions-Schweißen"... Schwer vorstellbar. Kannst Du vielleicht doch noch ein zwei Bilder von dem Elend posten? Irgendwie fehlt mir grad die Vorstellung/Fantasie, wie das derartig fest sein kann.
Soweit ich mich erinnere, war das eher ne Übergangs- als ne Presspassung. Sprich: das Lager ging mit ein wenig gut zureden schon in den Sitz. Hatte beim Einbau nur auf den letzten Millimetern n Schraubstock verwendet - aber weniger zwecks Kraft, sondern damit das Ding plan und satt in seinen Sitz rutscht.
 
Registriert
4 Oktober 2020
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
10
Ort
Bonn
E-Scooter
Ninebot ES1
Hi!

Die auf dem Bild dargestellten Kugellager, sind diese auch eventuell geeignet für meinen 1S Scooter? Die standard kugellager sind wohl nochmal innen gestützt. Ist das bei diesen Rillenlager auch so?

Danke schön
 

Anhänge

  • 2022-03-23-00-22-11-715.jpg
    2022-03-23-00-22-11-715.jpg
    233,9 KB · Aufrufe: 107
OP
OP
Gerhard

Gerhard

Administrator
Registriert
26 Mai 2020
Beiträge
1.937
Punkte Reaktionen
2.624
E-Scooter
..mag ich!
Registriert
14 November 2020
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
308
Ort
Augsburg
E-Scooter
Xiaomi Mi2 Pro
Die Kugellagerprofis werden bestimmt noch was dazu sagen...
Ich tu mal so, als fühlte ich mich angesprochen 😜
Die ganze Lagerthematik ist gar nicht so komplex, wie es scheint, da minutiös in der DIN 623 beschrieben.
Die 4-5 Ziffern (Bsp. "6002") beschreiben die Serie - also im wesentlichen die Abmaße (Innen- /Außendurchmesser, Breite). Es genügt also, wenn man sich Lager aus den beiden im Startpost genannten Serien aussucht. Die passen dann - (nahezu) herstellerunabhängig.

Die Nachsetzzeichen (Bsp. "2RSH") beschreiben die Details wie in diesem Beispiel die Art der Abdichtung.
Eine brauchbare Übersicht - für alle diejenigen, die gerade kein "Tabellenbuch Maschinenelemente" zur Hand haben - gibt's hier zu finden:

Bitte verwende, Anmelden oder Registrieren zum Anzeigen von URL-Inhalten!
 
Registriert
26 Februar 2022
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
72
E-Scooter
1S
⚠️ Vorsicht wenn ihr die Kugellager Vorne aus dem Gehäuse nehmt, wenn die Kugellager gegen die Magneten am Rand Stoßen könnten diese sich beschädigen. Ich nehme eine große Klebebandrolle lege das Gehäuse drauf, somit fällt das Kugellager in die Mitte der Kleberolle und kann nicht die Magneten berühren 😉
 
Registriert
17 Juli 2021
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
176
E-Scooter
Xiaomi Scooter Pro 2
Ich hatte nen Motor, wo das Kugellager an der Achse war, statt im Deckel. Keine Chance das wieder zu entfernen.
 
Registriert
11 August 2021
Beiträge
687
Punkte Reaktionen
1.035
Ort
Sauerland Rand Ruhrgebiet
E-Scooter
Ninebot G30D
Mit dem richtigen Werkzeug ist auch das kein Problem, außer P Philli90 inzwischen wird aber kaum jemand so gut zu Hause aufgestellt sein. 😉
Braucht man halt Kugellagerauszieher für, damit geht es innen raus, außen runter auch bei schon in mehrere Teile zerfallenen Lagern.

Innen:
NC 9tlg Innenlager Abzieher Satz Sackloch Grundloch Innen Abzieher Spezial Werkzeug,Kugellager Auszieher,Lager Abzieher Set https://www.amazon.de/dp/B09CD5F1KP/ref=cm_sw_r_apan_i_VS1PQ3C81FGFAXACJXM0
Außen:
Innen und Außen Abzieher Dreiarm 3 Arm 150 mm https://www.amazon.de/dp/B002FPIIPW/ref=cm_sw_r_apan_i_TV2B6ZPWZKME2H6HBTMN
 
Registriert
14 November 2020
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
308
Ort
Augsburg
E-Scooter
Xiaomi Mi2 Pro
Ich hatte nen Motor, wo das Kugellager an der Achse war, statt im Deckel. Keine Chance das wieder zu entfernen.
Abzieher sind immer ne prima Investition.
Hab mir das grad mal angeschaut: wenn das Lager natürlich außerhalb der Öffnungs-/Lieferzeiten vom Werkzeugdealer des geringsten Misstrauens fest sitzt, sollte es in meinen Augen auch so gehen:
Auf der Seite wo das Lager fest sitzt, Mutter wieder ein paar Umdrehungen aufs Gewinde und an deren Flächen alles im Schraubstock einspannen - Stator oben - damit man sich das Gewinde auf der Welle nicht vermauert.

Die Zwischenräume im Stator (des Xiaomi-Motors) reichen aus, um mit nem Durchschlag an den Innenring des Lagers zu kommen.
Somit müsste man das Geraffel mit Geduld, nem Durchschlag und nem Schonhammer rundum klopfend runterkommen. Lieber mehrere Umdrehungen und mäßig auf den Durchschlag dreschen, statt zu versuchen das mit 1-2 Hieben zu lösen. Dann würde das Lager mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf der Welle verkanten... Das dann ohne Flurschaden mit haushaltsüblichem Werkzeug wieder zu "fangen"... Ähm... Nope!

Wer sich vorgenommen hat, neben nem Abzieher-Set auch gleich noch nen Satz Durchschläge bei nächster Gelegenheit zu besorgen, jedoch akuten, hohen Lager-Leidensdruck hat, kann auch nen breiteren, stabilen Schlitzschraubendreher opfern. Der is danach zwar meist nur noch bedingt zum Schrauben geeignet aber beispielsweise zum Fugenauskratzen von Pflastersteinen könnt er noch ganz gute Dienste leisten. Is zwar nicht die feine Englische aber mei... Ganz ohne Verschleiß geht's eben im Leben nicht.
 
Registriert
30 Mai 2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
E-Scooter
m365 pro
Mit dem richtigen Werkzeug ist auch das kein Problem, außer P Philli90 inzwischen wird aber kaum jemand so gut zu Hause aufgestellt sein. 😉
Braucht man halt Kugellagerauszieher für, damit geht es innen raus, außen runter auch bei schon in mehrere Teile zerfallenen Lagern.

Innen:
NC 9tlg Innenlager Abzieher Satz Sackloch Grundloch Innen Abzieher Spezial Werkzeug,Kugellager Auszieher,Lager Abzieher Set https://www.amazon.de/dp/B09CD5F1KP/ref=cm_sw_r_apan_i_VS1PQ3C81FGFAXACJXM0
Außen:
Innen und Außen Abzieher Dreiarm 3 Arm 150 mm https://www.amazon.de/dp/B002FPIIPW/ref=cm_sw_r_apan_i_TV2B6ZPWZKME2H6HBTMN
Problem hier ist mit dem Lagerabzieher , wie soll das gehen auf der seite mit dem Kabel in der mitte
 
Registriert
14 November 2020
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
308
Ort
Augsburg
E-Scooter
Xiaomi Mi2 Pro
Problem hier ist mit dem Lagerabzieher , wie soll das gehen auf der seite mit dem Kabel in der mitte
Da wirste tatsächlich nicht ums "runterklopfen" rumkommen.
Mutter auf die Welle, Stator nach oben in nen Schraubstock einspannen (an den Flächen der vorher aufgedrehten Mutter!) und dann mit Ruhe und Vorsicht Durchschlag durch die Speichen des Stators fädeln und im Kreis rum aufs Lager klopfen, bis es von der Welle rutscht.
 
Oben Unten