Neuer Pro 2 hat nur 11,8 Ah statt 12,8 Ah

Z1mmb0

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 August 2020
BeitrÀge
41
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
Xiaomi Mi Pro 2
Hallo Community,

bei der ersten Aufladung des neuen pro 2 scooters auf 100% ist mir ĂŒber m365 Tools aufgefallen, dass der akku nur ĂŒber 11,8 Ah bei knapp ĂŒber 4 V batteriespannung verfĂŒgt.

Ich hatte damit gerechnet, dass die zellen bei vollladung auf 4,2 V kommen...

Wurde mir ein fragwĂŒrdiger roller verkauft? Reklamation stellen oder ist das ĂŒblich so?

Vielen dank im voraus
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
BeitrÀge
390
Punkte Reaktionen
145
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Es streiten sich sowieso die "Gelehrten", wie sinnvoll und vergleichbar die Angabe von Ah oder mAh bei Batterien und Akkus ist, da sich diese Angabe meist auf die Angabe der sogennanten "Nennspannung" bezieht.

Je nach Chemie unterscheidet die sich bei den verschiedenen Lithiumakkus.

mWh, Wh oder KWh wÀre eine besser vergleichbare Einheit.

Kurz: man mĂŒsste jetzt wissen, welche Zellen verbaut sind und genau nachrechnen um vergleichen zu können.
 
OP
Z1mmb0

Z1mmb0

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 August 2020
BeitrÀge
41
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
Xiaomi Mi Pro 2
Ich gehe jetzt mal von 18650 lithium zellen aus. Es geht hier speziell um den mi pro 2. WĂŒrde mich wundern, wenn die unterschiedliche akkus verbauen wĂŒrden.

Leider ist die Frage immer noch ungeklÀrt.

Kurz meine annahme: ich hab irgendwo ein totes zellpack, gebrochene lötstellen oder sonstiges.

Dadurch geringere maximalspannung und/oder geringere KapazitÀt.

Richtig, falsch?
 

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
BeitrÀge
872
Punkte Reaktionen
638
E-Roller
G30D
Nein... Die neuen Roller sind komisch was Akkuverwaltung angeht. Ich weiß dazu nichts genaues aber die xiaomis geben spĂ€ter erst die volle Leistung ab.
Und 4.2v wirst du nie haben, Ninebot baut die Xiaomi Roller und Ninebot limitiert eine Akkuladung auf 4.15v
Hab letztens was gehört von 300km fahren bis der Akku freigegeben wird oder so. Oder tausch ihn um und Versuch dein GlĂŒck beim nĂ€chsten Roller.
 

Alex

Neuer Rollerplauscher
Registriert
26 Juni 2020
BeitrÀge
22
Punkte Reaktionen
13
E-Roller
Kaabo Mantis Pro
Ich hatte damit gerechnet, dass die zellen bei vollladung auf 4,2 V kommen...
Das tun sie unter normalen UmstÀnden auch, Xiaomi und Ninebot haben in der Vergangenheit aber nur bis 41,5V (statt 42V bei einem 10s Batterie-Pack) geladen.
Nachdem das bereits hĂ€ufiger Thema in der Gruppe ist seit dem 1S und dem Pro2 wurde wohl entweder das LadegerĂ€t geĂ€ndert (gibt nur noch 40,x Volt aus) oder das BMS regelt frĂŒher ab, vielleicht um eventuelle SchĂ€den bei Vollbremsungen direkt nach dem Aufladen zu vermeiden.

Kurz meine annahme: ich hab irgendwo ein totes zellpack, gebrochene lötstellen oder sonstiges.
Unwahrscheinlich, wenn eine Zelle wegbricht dann wÀren >=40V nicht erreichbar bei Vollladung.
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
BeitrÀge
390
Punkte Reaktionen
145
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
ch gehe jetzt mal von 18650 lithium zellen aus.

Ja, das ist schon klar. Aber erst ein Datenblatt verrÀt die sogennante "Nominalspannung"

Wikipedia

Zitat "2,9 bis 3,7 V fĂŒr Lithium-Zellen, abhĂ€ngig vom Kathodenmaterial"

Dann kommt es noch auf die Ladeend- und Entladeschlußspannung an.

Bosch hatte z.B. vor Jahren mal durch Anpassung der Entladeschlußspannung per Sofwareupdate die KapazitĂ€t eines Ebikeakkus "angepasst"
 

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
BeitrÀge
872
Punkte Reaktionen
638
E-Roller
G30D
BezĂŒglich welcher Zellentyp... Da Ninebot der Hersteller ist wĂŒrde ich Mal auf "EVE 2600mAh" oder "LG M26" tippen. Beides Zellentypen die auch beim G30 verbaut werden.
 
OP
Z1mmb0

Z1mmb0

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 August 2020
BeitrÀge
41
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
Xiaomi Mi Pro 2
Interessant, dass man irgendwo immer die katze im sack kauft.
Danke fĂŒr die hilfreichen BeitrĂ€ge.

Ich entschließe mich dazu das thema mal weiter zu beobachten und hier feedback zu geben.
Aktuelle laufleistung: 27 km


Roller zurĂŒckgeben, neuen bekommen, neue Versicherung beantragen... Ist mir zu aufwĂ€ndig fĂŒr eine EventualitĂ€t.
 

Cyberdal

Neuer Rollerplauscher
Registriert
15 Juli 2020
BeitrÀge
29
Punkte Reaktionen
7
E-Roller
Ninebot
LadegerÀt gibt schon an die 42v aus.

Das interne bms schaltet aber ab bei ca 40,4V.

Hab das ganze nachgemessen beim 1s, als ich uuf Fehlersuche war um mit einem zusatzakku zu fahren.
Der lÀsst sich nÀmlich nicht so einfach getrennt voll laden und dann zusammenstecken.

Der externe hat dann nÀmlich 42v und dann funkt es ziemlich wenn man ihn an den internen 40,4v Akku steckt.

Hoff das wird durch ein Firmware update behoben irgendwann.
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
BeitrÀge
390
Punkte Reaktionen
145
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Das interne bms schaltet aber ab bei ca 40,4V.

Das ist aber echt frĂŒh. Hast Du mal die Spannungen der einzelnen ZellenbĂ€nke kontrolliert? Normalerweise wird die Ladeendspannung vom Netzteil geregelt. Einige BMS balancieren erst recht spĂ€t und lassen sogar Einzelzellspannungen von ĂŒber 4,2 Volt zu. Das kann man teilweise in den DatenblĂ€ttern der BMS nachlesen.

So ein Akku geht dann ja noch nicht kaputt. Toleranzen und Spielraum gibt es ĂŒberall. So ein BMS ist ja eher eine Art Notabschaltung bei drohender Misshandlung des Akkus.

Wenn das Verhalten normal wĂ€re, brĂ€uchte man ja ĂŒberhaupt keine Spannungsbegrenzung durch den Lader.


Just my 2Cent
 

Cyberdal

Neuer Rollerplauscher
Registriert
15 Juli 2020
BeitrÀge
29
Punkte Reaktionen
7
E-Roller
Ninebot
Zum checkender zellenbÀnke fehlt mir das Wissen wie die Verdrahtung in den Akku reingeht.

Der lader begrenzt jedenfalls nicht wie es aussieht. Hab aber auch einen neuen 5A lader da, den werd ich auch mal testen.

Es ist ja aber bekannt, dass die 1s und pro2 alle nicht die vollen Ah bei 100prozent Akku anzeigen. Die Gesamtspannung stimmt mit den 40,4v auch nicht.
 
OP
Z1mmb0

Z1mmb0

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 August 2020
BeitrÀge
41
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
Xiaomi Mi Pro 2
Will hier nur mal erwĂ€hnen, dass schnellladen auf kosten der akkulebensdauer geht. Bei höheren strömen werden die elektroden nĂ€mlich mehr belastet. Und wenn schnellladen, dann nicht direkt nach einem 34 km/h trip. Erstmal den akku abkĂŒhlen lassen
 

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
BeitrÀge
872
Punkte Reaktionen
638
E-Roller
G30D
Geht das wieder los mit der Lebensdauer 😅 Selbst beim "Schnellladen" bekommt jede Zelle nur einen Strom von 850mAh ab, das ist unter dem wert des Datenblatts fĂŒr "Nominal Charge". Bei den G30 Zellen (EVE V26) ist das ĂŒbrigens 1275mAh. Also kein Grund zur Sorge, die meisten Akkus werden hier ihre Roller ĂŒberdauern ...
 

Cyberdal

Neuer Rollerplauscher
Registriert
15 Juli 2020
BeitrÀge
29
Punkte Reaktionen
7
E-Roller
Ninebot
Also schonend geladen wird im modelbau mit 1C. Das heißt es wĂ€re noch alles im grĂŒnen Bereich wenn man zum Beispiel einen 7000mAh Lipo mit 7A lĂ€dt.

Wenns schnell gehen soll wird im Modelbau auch gern mal mit 2 oder 3C geladen.
 

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
BeitrÀge
872
Punkte Reaktionen
638
E-Roller
G30D
Li-Po ungleich Li-Ion. Die meisten modernen Li-Ion können das zwar auch aber dann wirklich mit BeeintrĂ€chtigung der Zyklenzahl. Bei Li-Po ist das nicht so tragisch, die haben aber auch generell ein schwereres Leben mit den Modellbau-Leuten 😅 Ich sag nur "Akku-Heizkoffer" 👀
 

Cyberdal

Neuer Rollerplauscher
Registriert
15 Juli 2020
BeitrÀge
29
Punkte Reaktionen
7
E-Roller
Ninebot
Richtig, sind etwas anders, aber die 1C stimmen auch da.

Also, wo bleibt der 15A lader fĂŒr den g30d? 😂
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
BeitrÀge
390
Punkte Reaktionen
145
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Also, wo bleibt der 15A lader fĂŒr den g30d?

Hm, erstens wĂ€re das ein ziemliches Trum. Je nach Wirkungsgrad wĂŒrden ca. 700W Leistung gebraucht.

Und dann diese fitzeligen Kabel und Stecker auf dem Weg von der Buchse zum Akku?

5A sind da schon grenzwertig. Die Chinesen sparen wo sie können.
 

michi_gecko

Content-Creator
Registriert
25 Juni 2020
BeitrÀge
102
Punkte Reaktionen
88
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Die nominelle Akku-KapazitÀt ist eine sehr theoretische Angabe.
Seriöse Hersteller geben die Lade- und Entladeschlussspannung an, und den Entladestrom.
Meist wird mit einem Entladestrom gemessen, der praxisfremd ist, und von 4,2 bis 2,8 Volt entladen.
zB LG INR-MJ1 ist spezifiziert mit 3.350mAh, gemessen mit 3A Strom sind es 2.960mAh und bei 5A Strom nur mehr 2.790mAh.
 

Janophibu

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
27 August 2020
BeitrÀge
44
Punkte Reaktionen
43
E-Roller
Mi Scooter Pro 2
11.800 mAh bei Ladeschlussspannung von 40,30V also 4,031V pro 18650er. Das ist sehr auf Nummer sicher und schöpft nicht die maximale KapazitÀt aus.
 

Nobuo

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 September 2020
BeitrÀge
14
Punkte Reaktionen
13
E-Roller
m365 Pro 2
Die kleinen Xiaomi Roller sind nicht mit den schnellen ladern kompatibel. Das BMS geht bei etwa 2.7-3A in den Schutzmodus.

Nur das du bescheid weißt, kaputt gehen wird er vermutlich nicht 😅


2.4A for standard m365 and S1, Pro and Pro2 BMS firmware accepts more than 4A, I have not tested yet the very maximum
ErgÀnzung: ( )

It happens with all 2020 Xiaomi Mi scooters series (Essential, 1S, Pro2)

Their new BMS firmware comes configured to cutoff charge port when voltage is around 40.8V to then stabilize to 40.4V resting voltage, equal to real 84% of capacity although BMS indicates 100%.

It is slightly more complicated, it doesn't cut the charge by voltage but by reported capacity mAh by BMS.

eg:

Pro2 cut-off charge when BMS report exactly 12160mAh, and then it stabilize to around 11800mAh.

The reason it does not keep at 12160mAh is that the coulomb meter is not precise (or at least it is not the mAh report) so when charging voltage stabilize to resting voltage just when charge cutoff trigger (at around 40.8V with original charger) at 40.4V, so the mAh counter does.

The reason for a large voltage difference between charging voltage just before stop and resting voltage after 5 minutes, is that the charge never enters in CV stage, when charge port cut-off hit at around 40.8V, charger is still in CC stage at 1.7 A, so the voltage rise is huge yet.

When a charger can enter in CV mode, current falls slowly to almost zero, so cells are indeed charged up to the end voltage.

So if you have understood a little how this works, here is a trick to charge a 5% more than possible with the original charger.

Just lower the maximum charge voltage from 42V to around 41.8V. In that case you are forcing a natural CV stage at 41.8V, so when the charge port will cutoff at 40.8V (12160mAh in Pro2), it really will be charged upon that voltage, so then the capacity will stabilize much higher. around 12130mAh in Pro 2 by my testing.

Polish_20200914_110652365.jpg

* A very easy 10 cents MOD to the original charger to lower its maximum voltage of around 42V to around 40.8V, is adding in the positive lead a couple of 10A silicone diodes in series. Each one drops the voltage for around 0.6V at low currents (what we need) so both makes a very close end voltage of 40.8V
 

Janophibu

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
27 August 2020
BeitrÀge
44
Punkte Reaktionen
43
E-Roller
Mi Scooter Pro 2
Thank you very much for your explanation. So what we really need is a modified BMS Firmware to rise the charge cutoff trigger. I guess Xiaomi just lowered the cutoff trigger so that you can drive downhill with a fully charged battery and use the electronic brake without burning the controller (a problem with the M365 Pro).

By the way
Just lower the maximum charge voltage from 42V to around 41.8V. In that case you are forcing a natural CV stage at 41.8V, so when the charge port will cutoff at 40.8V
you meant 40.8V?
 

Nobuo

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 September 2020
BeitrÀge
14
Punkte Reaktionen
13
E-Roller
m365 Pro 2
[QUOTE = "Janophibu, post: 7578, member: 1968"]
Thank you very much for your explanation. So what we really need is a modified BMS firmware to rise the charge cutoff trigger. I guess Xiaomi just lowered the cutoff trigger so that you can drive downhill with a fully charged battery and use the electronic brake without burning the controller (a problem with the M365 Pro).

By the way you meant 40.8V?
[/ QUOTE]

Exactly, BMS firmware control when the charge cutoff trigger.

Yes * 40.8V * sorry I made a typo!

That is a very plausible reason, indeed it is just about voltage. As lower is the battery voltage, the lower is the voltage spike by KERS or regenerative brake. But I am not 100% sure the reason.

In any case there are advantages to the average user that use to charge always to 100% and leave it for days, they will increase battery life dramatically as there is a much lower high voltage storage degradation.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nobuo

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 September 2020
BeitrÀge
14
Punkte Reaktionen
13
E-Roller
m365 Pro 2
[QUOTE = "michi_gecko, post: 4950, member: 66"]
The nominal battery capacity is a very theoretical figure.
Reputable manufacturers indicate the final charge and discharge voltage and the discharge current.
Most measurements are made with a discharge current that is not practical, and discharges from 4.2 to 2.8 volts.
Eg LG INR-MJ1 is specified with 3,350mAh, measured with 3A current it is 2.960mAh and with 5A current only 2.790mAh.
[/ QUOTE]

I shall add my grain of sand for this. It it very correct that when cells are tested and measured at different current levels, capacity reports from the tester are different (higher current, lower mAh), but it is not the real capacity "available" at such continuous current levels on the cell measurement . Believe it or not, the cell discharge capacity is not dependent on discharge amperage or temperature, but voltage is, so energy and power also are. This means that no matter at which current you discharge a cell, if you discharge it upon the same resting voltage, eg: 3V, you will have discharged exactly the same capacity. What it will be different is how the voltage behaved during discharge upon you finish with the cell at the same resting voltage.

As higher is current, higher is voltage drop, and that means that minimum voltage will be reached sooner for a higher capacity remain. So as higher is the current discharge, also it is higher the resting voltage when the charge stops, indicating the real capacity it remains in the cell is also higher. This is not very wrong, because chargers / testers measure available capacity inside 'operative voltage window', it means that when the voltage is too low, it stops the test because that remain energy was not usable because the voltage was too low. If you restart the testing upon having the cell at the same resting voltage, eg: 3V, the capacity measurement will be the same. Just for curiosity, this not happen in all battery technologies, for example in lead acid batteries, as higher is the current, the discharge capacity in INDEED lower.

The 'nominal' or 'rated' capacity is a rounded value that has its minimum specified in 'minimum capacity'. This value is not only not theoretical but very absolute.
 

Janophibu

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
27 August 2020
BeitrÀge
44
Punkte Reaktionen
43
E-Roller
Mi Scooter Pro 2
My charger is only at 41,7V stock without load. So I added only one Diode and then had 41,4V without load. I charged my scooter and got only 11.624mah instead of 11.800mah stock. So for me this method does not work, lower the charger voltage seems to lower the charged capacity.
 

Nobuo

Neuer Rollerplauscher
Registriert
14 September 2020
BeitrÀge
14
Punkte Reaktionen
13
E-Roller
m365 Pro 2
My charger is only at 41.7V stock without load. So I added only one diode and then had 41.4V without load. I charged my scooter and got only 11.624mah instead of 11.800mah stock. So for me this method does not work, lower the charger voltage seems to lower the charged capacity.

Diodes voltage drop are dependent on the type of diode and current. For example a 10A10 silicon diode has a voltage drop of around 1V at 2A, but only 0.6V at 100mA. A Schottky Diode can be as low as 0.2V.

Measure voltage with disconnected charger from scooter.

Try to get 40.8V

Very important, report how the difference in resting voltage is, instead of mAh, voltage is an infallible method to calculate SoC (system of charge). Do it after stabilization, around 10 minutes after charge stops (12160mAh)
 
Oben Unten