RP ✔️ Ninebot G30D - Alle Informationen zum Gen2 Motor ~39km/h + Einbau 🔧

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
Liebe Roller-Freunde,
haltet euch an die Settings von Doragonnaito ...die funktionieren!
Wie schon geschrieben ,habe ich nun zwei Max einen 1Gen und einen 2 Gen (nein ..kein Angeber ...aber eine hübsche Freundin ...ok...doch Angeber)
Folgendes rausgemessen:
beide Roller gleiche Einstellung und gleichen Akkustand 100%
1 Gen 31 Kmh Leerlauf Stromaufnahme bei Blockade 1275 Watt Druck gegen Blockade 25,3 Kg
2 Gen 40 Kmh Leerlauf Stromaufnahme bei Blockade 895 Watt Druck gegen Blockade 18,6 Kg
(Blockade = gegen Wand gestellt ,draufgestellt und Gas gegeben...zwischen Wand und Vorderrad elektronische Waage gestellt und Gewicht abgelesen)
Wenn ihr nun die Watt und den Druck jeweils ins Verhältnis setzt ,kommt ihr auf jedes mal auf 1,36 :1
Was leiten wir nun von der Messung ab?
Der 1 Gen hat deutlich mehr Drehmoment ,dafür läßt der 2 Gen höhere Drehzahlen zu (war eigentlich schon lange so im Gespräch,also nix Neues...jetzt aber mit Grundlagenforschung bewiesen)
Was lernen wir daraus?
Wenn wir nicht schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist ein 2 Gen-Motor der Falsche !
Wenn wir schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist der 1 Gen-Motor bei 30 Kmh gedeckelt!
Wenn wir noch schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist ein 2 Gen-Motor Pflicht!
Anmerkung :
Schneller fahren als das Gesetz es zulässt braucht wahrlich nicht viel Hirn ...dagegen nicht erwischen lassen ist taff !
Überlegt euch gut, wie ihr das Thema angeht und seit euch auch bewusst ,dass die Hüter des Gesetzes privat auch E-Scooter fahren und richtig taff sind!
Je mehr von den Illegalen erwischt werden ,umso mehr wird kontrolliert.
Gebt also nur dort Gas wo ihr sicher sein könnt, dass ihr nicht erwischt werden könnt und ...bedenkt immer - wir sehen nicht was von hinten kommt!
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
121
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Der 1 Gen hat deutlich mehr Drehmoment ,dafür läßt der 2 Gen höhere Drehzahlen zu (war eigentlich schon lange so im Gespräch,also nix Neues...jetzt aber mit Grundlagenforschung bewiesen)

Das passt auch zu den allgemein im Netz zu findenden Erfahrungen.

Was mich wundert: einige schreiben, dass der Gen2 auch eine bessere Steigfähigkeit haben soll.

Wie passt das zusammen? Eigentlich müsste der Gen1 am Berg besser sein, oder?

Edit:

Wenn wir nicht schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist ein 2 Gen-Motor der Falsche !
Wenn wir schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist der 1 Gen-Motor bei 30 Kmh gedeckelt!
Wenn wir noch schneller fahren wollen als wir dürfen ,ist ein 2 Gen-Motor Pflicht!

Das bezieht sich ja nur auf 10S. Irgendwann ab 13-15S hat der Gen1 wieder Vorteile.

Theoretisch braucht der Gen2 mehr Drehzahl, um seine Leistung zu entwickeln.
 

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
If you try and take a cat apart to see how it works, the first thing you have on your hands is a non working cat.
passend zu dieser Aussage :
(nur für die Freunde ,die unheimlich viel Zeit haben)
Ergänzung: ( )

Was mich wundert: einige schreiben, dass der Gen2 auch eine bessere Steigfähigkeit haben soll.

Wie passt das zusammen? Eigentlich müsste der Gen1 am Berg besser sein, oder?
der 1Gen ist am Berg besser ....ich habe beide Typen an meiner Tiefgarageneinfahrt getestet ( ca. 15 % und ca 15 m lang) ...beide vor der Auffahrt gestartet ...mit 1Gen oben mit 16 Kmh angekommen ...mit 2 Gen mit 10 Kmh angekommen...allein die Tatsache dass beide Roller mit dern tollen Einstellung in dieser Auffahrt beschleunigen ,zeigt was die Dinger in sich haben;)
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
121
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
der 1Gen ist am Berg besser ....ich habe beide Typen an meiner Tiefgarageneinfahrt getestet

Cool, danke, so macht das auch Sinn, bzw. es passt zu der Aussage, dass zwei identische Motoren mit unterschiedlicher Windungszahl, aber gleicher Kupfermenge in den Windungen, auch Leistungsmäßig komplett identisch sind.

Es ist braucht der Motor mit weniger Windungen eine höhere Drehzahl, um seine Leistung abzugeben.

Die Verhältnisse von Spannung, Strom und Leistung sind sogar so konstant, dass man wie Du es gemacht hast, damit rechnen kann.

Jetzt ist natürlich die Frage, was eine Leistungsbegrenzung durch den Regler oder ein BMS für Auswirkungen bzw, Wechselwirkungen hat.

Auf jeden Fall vielen Dank für Deine "Forschung". Hat mir bei meinen Überlegungen für meinen Umbau ne Menge gebracht.
 

Doragonnaito42

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
654
Punkte Reaktionen
487
E-Roller
G30D
beide vor der Auffahrt gestartet ...mit 1Gen oben mit 16 Kmh angekommen ...mit 2 Gen mit 10 Kmh angekommen
Absolut entscheidend ob der 1Gen oder der 2Gen am Berg gewinnt die die Geschwindigkeit mit der die Steigung eintrifft.
Der 2Gen gewinnt am Berg wenn eine Geschwindigkeit von 18kmh+ anliegt bei Beginn der Steigung. Wenn man allerdings so hügelige Landschaften fährt das man keine 18kmh+ schafft überhaupt dann bringt einem das selbstverständlich nichts.
 

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
Absolut entscheidend ob der 1Gen oder der 2Gen am Berg gewinnt die die Geschwindigkeit mit der die Steigung eintrifft.
Der 2Gen gewinnt am Berg wenn eine Geschwindigkeit von 18kmh+ anliegt bei Beginn der Steigung. Wenn man allerdings so hügelige Landschaften fährt das man keine 18kmh+ schafft überhaupt dann bringt einem das selbstverständlich nichts.
Die magische 18 ...ab da entfaltet der 2Gen sein Drehmoment und hat die Nase vorn ..wie Rennrad (2Gen) zu Mountainbike (1Gen) ... du musst nur wissen was du willst😉
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
121
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Der 2Gen gewinnt am Berg wenn eine Geschwindigkeit von 18kmh+ anliegt bei Beginn der Steigung. Wenn man allerdings so hügelige Landschaften fährt das man keine 18kmh+ schafft überhaupt dann bringt einem das selbstverständlich nichts.

Ich vermute, das hängt mit der Strombegrenzung von Regler oder BMS zusammen. Der 2Gen hat einfach nur einen höheren KV-Wert (Umdrehungen pro Volt).

Ausserdem ist der Wirkungsgrad eines Motors nicht in jedem Drehzahlbereich gleich.

Aber wenn man sich Deine Beobachtung "wissenschaftlich" ansieht, dann ist das die Definition für einen drehmomentschwachen Motor.

Er kann bei niedrigen Drehzahlen nicht genug Leistung entwickeln, wenn der Strom begrenzt wird.

Würde man dem 1Gen Motor eine höhere Spannung verpassen, um die niedrigere KV Zahl (Umdrehung/Volt) auszugleichen, würden sich beide Motoren bei gleicher Eingangsleistung auch mit gleicher Ausgangsleistung den Berg hinaufbewegen.

Die Leistung definiert sich über Spannung x Strom

Da aber der Luftwiderstand im Quadrat zur Geschwindigkeit steigt, während das Verhältnis Umdrehungen pro Volt linear bleibt, "verliert" der 2Gen ab einer bestimmten Geschwindigkeit seine "Vorteile" gegenüber dem 1Gen.

Man müsste mal testen, ab wo das passiert. Bei 30-35 Km/h wohl jedenfalls noch nicht. Bei >50 Km/h aber mit Sicherheit!

Das sagt jedenfalls die Theorie. 🤪
 

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
Auch wenn es paar Freunden schon langweilt ...wir sind hald ein technisch orientiertes Forum ...die einen wollen fun und fertig und andere wollen wissen wie und warum...ist auch gut so😉
Die Frage wurde auch schon gestellt , warum werden die Nicht- D-Modelle mit dem 2Gen ausgerüstet und die D-Modelle weiterhin mit dem 1Gen. Macht wirtschaftlich erst mal gar keinen Sinn. Also muss es einen technischen Grund haben der sich wiederum wirtschaftlich auswirkt. Ich habe gelesen, dass es scheinbar bei den offenen Max-Modellen ( 30km/h) zu thermischen Überlastungen gekommen ist-Gewährleistungsansprüche drohen.
Nun wurde zu Ungunsten der Beschleunigung ein anderer Motor eingesetzt. Dieser lässt sich aber , aus jetzt bekannten Gründen , in Deutschland schlecht einsetzen,da der Max dann im Vergleich zum Wettbewerb wichtige Punkte(Beschleunigung und Steigleistung) verliert. Durch die Drosselung des 1Gen haben wir die thermischen Probleme nicht und können die Vorteile des 1Gen voll nützen.
Es gibt aber leider auch eine Schlussfolgerung daraus:
Wenn wir mit offenen 1Gen fahren haben wir genau die Probleme die zur Einführung des 2Gen geführt haben ...tickt da unter unseren 1Gen -Trittbrettern eine kleine Zeitbombe???
 

Doragonnaito42

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
654
Punkte Reaktionen
487
E-Roller
G30D
Thermische Probleme? Also da man auch den 1Gen bei 80kg Belastung mit 35A überall durchjagen kann, halte ich das für Blödsinn. Klar kann man den auch überhitzen aber da muss man wahlweise über 120kg wiegen oder 13S Fahren jeweils mit zuviel Leistung in der Firmware.

Ich weiß auch nicht wieso ich das so oft schreiben muss aber es ist nicht "unwirtschaftlich" und ich verstehe nicht wo diese Auffassung herkommt.

Da es ja offensichtlich billiger für Ninebot ist weiterhin die OEM teile für den 1Gen in DE zu verbauen, statt den Roller neu beim KBA vorzuführen, (was nötig wäre beim Ändern eines bestehenden Modells) ist das also Quatsch mit den Produktionskosten.

Ich bin gespannt wie Ninebot verfahren wird mit dem G30LP, den haben sie beim KBA vorgeführt, der hat aber zumindest in den USA nie einen 1Gen Motor gehabt. Spätestens, wenn dieser Roller auf den Markt kommt mit einem 1Gen, hören hoffentlich diese Spekulationen auf ob der G30D auch endlich Mal mit 2Gen kommt und warum Ninebot das macht und Blablabla ...

Und immernoch Leute... Das mag ja alles sein das der 2Gen "total und super krass anders ist und doof und so" und "ich komme damit nirgendwo mehr richtig weg, mimimi" aber es stimmt halt einfach nicht in dem extremen Rahmen wie immer behauptet wird.

Ich bin der schlechteste oder beste Rollertester auf der Welt mit meinen 150kg und ich komme bei 40A mit meinem 26kg Monster G30D soweit überall rauf hier im Bergischen Land, ich muss nur etwas Schwung haben. Wenn das mit dem Schwung nicht funktioniert, zwei Mal mit treten und ab geht's. 1Gen bei 40A ist mir fast geschmolzen am gleichen Berg, schaffte nur 8 kmh und dürfte die ganze Zeit treten weil der Roller dauernd abgeschaltet hätte.

Beschleunigung kann ich mich auch nicht beschweren, seit DPC würde ich diese sogar als besser beschreiben wollen, meine Einstellungen hatte ich ja bereits gepostet, verwendet also den DPC Mode wenn ihr mehr wollt! Stellt eine Quadratic Curve ein mit 100 als coefficient und 30-40A, damit umgeht ihr die ganzen voreingestellten, für den 1Gen optimierten, Beschleunigungskurven und ihr fetzt dann halt schneller los. Der G30 ist ja immer ein wenig der Meinung er müsse den max Current limitieren in niedrigen Geschwindigkeiten, wenn die Beschleunigung nicht stimmt, also das Tempo gleichbleibend ist. Mit DPC umgeht ihr das teilweise. Dieser Effekt ist beim 2Gen halt von Haus aus stärker, erst ab ca. 17-18 kmh lässt der Roller meine eingestellten 1100W durch, vorher zieht er gerne Mal 200W weg. Mit den oben genannten werten macht der das nicht, bzw. In einem anderen Geschwindigkeitsbereich.

Die Zeit die ihr mit jammern verbringt, könnt ihr auch mit testen verbringen und das es kalt und nass ist, zählt nicht als Ausrede, das ist eher ein weiterer Grund dafür. Da kann man nämlich mehr Power durch den Roller Jagen. Bei 15° Außentemperatur und Regen kann ich beim 2Gen nach einer 10km Fahrt am Gehäuse gerade Mal 33° messen und das bei 40A.

Also:
Flashen > Jammern
2Gen > 1Gen
DPC > Speed-Based-Throttle
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
121
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Hey, Mädels, entspannt euch, was ist los? E eggie hat genauso recht wie Doragonnaito42 Doragonnaito42 (oder wie ich manchmal) :)

Wie öde wäre es, einfach seinen Roller online zu bestellen und wir hätten alle den gleichen???

Und alle würden nur 20 fahren? Dann bräuchte es dieses Forum nicht! :cool:

Für mich sind eure Erfahrungen extrem wichtig weil ich daraus einen Plan entwickle und manchmal auch die Flex ansetze und meinem Maxxx echt weh tue.

An meiner Kiste ist nicht mehr viel otto-normal und wenn ich auf 20S umsteige, vielleicht nicht mal mehr das Dash und die Regler.

Für mich sind E eggie `s Testereien echt wichtig, weil er Zahlen gebracht hat.

Jeder bringt hier seine Erfahrungen ein und es ist auch gut so. Aber manchmal sind diese Erfahrungen bewertet, und mit persönlichen Meinungen vermischt. Das mache ich auch nicht anders.

Manchmal führt das dann dazu, dass plötzlich widersprüchliche Fakten auftauchen.

Die Erfahrungen von Doragonnaito42 Doragonnaito42 scheinen sich auf den ersten Blick nicht mit E eggie `s Messungen zu vertragen.

Tun sie aber. E eggie hat recht. (Punkt) Doragonnaito42 Doragonnaito42 auch.

Nur liefert E eggie Basisdaten. Im Roller verbaut kommen bei dem Motor noch ein ganzer Haufen andere Umstände dazu.

Vieviel Volt fahre ich, was kann mein Akku leisten, was wiege ich, wo fahre ich, wie warm ist es, was habe ich per Software eingestellt...

Die beiden Motoren sind einfach nur anders gewickelt. Dadurch hat der 2Gen einen höheren KV Wert (Umdrehungen pro Volt).

Leistung 1Gen = Leistung 2Gen (ist so, Punkt, jedenfalls grob gesehen.)

Bei 30 Volt dreht der 2Gen im Verhältnis der beiden Wicklungszahlen schneller.

Wie sich das in der Praxis auswirkt ist eine andere Geschichte.

Wir haben einen Direktantrieb, also nicht die Möglichkeit zu schalten und damit den Motor im günstigsten Bereich zu fahren.

Wir haben unterschiedliche Eingangsleistungen, weil fast jeder seinen Akku modifiziert.

Wir haben aber alle den selben Regler, wenn auch mit anderen Werten.

Und wir haben alle den selben Feind: Wärme!

Je näher man an Grenzen geht, desto krasser wird die Wärmeentwicklung.

Je höher der Unterschied zwischen Istdrehzahl und Solldrehzahl, desto höher die Wärmeentwicklung.

Deshalb kann man auch einen Motor am einfachsten grillen, wenn man ihn mit leerem Akku und Schrittgeschwindigkeit und Vollgas einen Berg hochquält.

Deshalb kostet es irre viel Leistung, wenn man den Roller ab Stillstand beschleunigen lässt.

Um es einfach zu machen: Stellt euch ein Hollandrad vor, dann ist der 1Gen fix auf den 2ten Gang eingestellt und der 2Gen auf den 3ten.

Klar ist der 2Gen schneller, aber am Berg sieht das anders aus. Da ist es so wie Doragonnaito42 Doragonnaito42 sagt: wenn ich keinen Schwung habe, verhungere ich am Berg, und der 1Gen zieht an mir vorbei.

Und wie passt jetzt mein komischer AWD Umbau mit 72V dazu?

2 Motoren teilen die Leistung auf oder sind in der Lage das doppelte Drehmoment zu liefern, wenn sie genug Saft bekommen.

Niedrige Spannungen erzeugen bei gleicher Leistung höhere Ströme und damit Spannungsabfälle, Wärme etc.

Wenn ich die Leistung verdoppeln will, müsste ich den Strom oder die Spannung verdoppeln.

Bei höherem Strom brauche ich höhere Kabelquerschnitte, bei höherer Spannung nicht.

Die Kraftwerke machen das mit ihren Hochspannungsleitungen ganz genauso.

2Gen Motoren würden dabei absolut keinen Sinn machen, weil ich untenrum das Problem des schlechten Drehmoments habe, und obenrum soviel Spannung, dass der Vorteil der hohen Drehzahl keine Rolle mehr spielt.

Der Luftwiderstand nimmt quadratisch zu und wird zur Begrenzung.

Elektrische Eingangsleistung werde ich genug haben. Wärme ist das Problem.

Ob mein Plan aufgeht ist eine andere Geschichte. Vieles ist noch Theorie...
 

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
Weiser Spruch :
Theorie = eigentlich müsste es funktionieren - tut es aber nicht
Praxis = es geht ...aber keiner weiß so recht warum😉
 

Splandid

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
14 Juli 2020
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
G30D
Kann man noch etwas zum Effiziensbereich sagen ? Also ist Serial6 bis 25 km/h zb. effizienter als der Serial9 ? Danach dreht es sich um ?
 

Loco

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 September 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Ninebot G30D
Hi Leute,
hätte eine kurze Frage. Finde in der Anleitung, sowie in dem Video, keinen Schritt bei dem das Motordichtmittel (Hylomar) zum Einsatz kommt. Oder ist mit Silikon, das Hylomar zum versiegeln der Gummidichtung aus Schritt 3 gemeint?
 

Marcell

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
30 Juli 2020
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
65
E-Roller
G30D
Die Dichtung kommt nur bei Schritt 3 zum Einsatz, aber sobald das Gehäuse des Motor gewechselt wird, muss dieser auch neu abgedichtet werden.
 

Loco

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 September 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Ninebot G30D
Die Dichtung kommt nur bei Schritt 3 zum Einsatz, aber sobald das Gehäuse des Motor gewechselt wird, muss dieser auch neu abgedichtet werden.
Vielen Dank!
Mit wechseln des Gehäuses, meinst du den Einbau des neuen Motors in der alten Felge mit dem blauen Streifen?
 

Marcell

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
30 Juli 2020
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
65
E-Roller
G30D
Genau, beim "rausdrücken" siehst du auch die blaue Dichtung. Ich empfehle auch das Gehäuse zu tauschen, so kannst du den alten Reifen runterfahren, und sobald der durch ist, kannst du auf den neuen Wechseln.
 

Speeed

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
4 August 2020
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
121
E-Roller
Ninebot-to-the-Maxxx
Mal was als Anregeung, weil es mir gerade eingefallen ist: Hat sich jemand die Magneten angesehen, ob da auch was geändert ist?

Man kann mit geringerem Spaltmaß oder besseren Magneten auch eine Leistungssteigerung erreichen.

Nicht, dass so ein Umbau aus Versehen den 2Gen beeinträchtigt.

Es wird ja leider niemand den umgerüsteten 1Gen noch mal testen?

obwohl...? E eggie ...? Liest Du mit? 😬
 

eggie

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
28 August 2020
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
42
E-Roller
Ninebot MAX
Ja ja ...les noch mit 😉Bin eigentlich nur froh dass ich den 2Gen mit der neuen Software hinbekommen hab. Draußen wirds kalt und früh dunkel ...Straßen sind nass und Laub liegt rum ....alles was den Roller erstmal im Keller läßt . Vergesst beim
Einwintern nicht , den Akku noch halbleer zu fahren bzw nicht mehr voll zu laden😊
 
Oben Unten