RP ✔️ Xiaomi - Trittbrett DIY

michi_gecko

Content-Creator
Mitglied seit
25 Juni 2020
Beiträge
37
Plausch-Punkte
60
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Möchte euch mein Provisorium vorstellen.

Benötigtes Werkzeug, je nachdem ist das schon das übliche Werkstatt-Inventar zur Holzbearbeitung:
Oberfräse mit Fräszirkel, Stichsäge, besser Handkreissäge mit Führungsschiene.

Mein Board ist 620mm lang und 220mm breit.
Breiter würde ich das nicht machen, weil sonst die Bedienung vom Ständer schwierig wird.
Der Radius für die vordere Ausnehmung beträgt 25mm - das ist das absolute Minimum wegen der Schweißnaht. Nächstesmal mache ich hier auch 30mm wie hinten beim Kotflügel.

Habe mir vorher ein Muster aus Karton gebastelt, um mal zu sehen, wie das wird.
Danach das Sperrholz (8mm) bearbeitet und die Kanten gebrochen.
Geschliffen, gewässert, geschliffen und danach 3 Schichten Buntlack drüber (Farbe habe ich noch im Keller gehabt) ebenso mit Zwischenschliff.
Nach 2 Tagen Trocknung das Griptape geklebt.
Das neue Trittbrett ist mit doppelseitigem Klebeband am Scooter fixiert. Hält ausreichend gut, auch bei jedem Wetter. Ist das bessere TESA in Industrie-Qualität.

Die originale Gummimatte lässt sich super abziehen, ist vollflächig mit Klebeband fest gemacht. Das geht relativ gut und Rückstandslos runter.

Optimierungspotential:
Dickeres Brett (12mm) um einen alternativen Bremszug darunter zu führen.
Farbe
Form: Wird das nächste mal nicht klassisch Rund, sondern eher anders.
Kantenschutz wurde wieder entfernt, hat nicht gehalten. Dazu müsste das Brett mit einem Radius gefräst werden.

Fotos zeigen die wichtigsten Schritte und den Größenvergleich.
Es ist deutlich angenehmer zum Stehen, bei Schuhgröße 47 :)



(Name auf "Tittbrett in Titel, Text & Dateinamen sowie Tags geändert)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gerhard

Neugieriger Rollerplauscher
Crewmitglied
Mitglied seit
20 Juni 2020
Beiträge
151
Plausch-Punkte
96
E-Roller
Öfter mal was neues..
Wie immer Top deine Guides. Gleich mal upgraden den Beitrag! (y) (y)
 

Chrizz

Neuer Rollerplauscher
Mitglied seit
1 Juli 2020
Beiträge
1
Plausch-Punkte
0
E-Roller
Ninebot G30D
Da würde ich aufpassen. Ich stelle auch Boards her ( ChrizzCustomBoards) und hatte schon einige Gespräche mit Berry. Der wird richtig sauer wenn man Boards unter seinen Namen anfertigt und auch noch sein Design benutzt, da er ein Patent drauf angemeldet hat. Das kann teuer werden. Den Namen BerryBoard würde ich an deiner Stelle ändern. Nur als Tip 😉
 

Alex

Neuer Rollerplauscher
Mitglied seit
26 Juni 2020
Beiträge
11
Plausch-Punkte
8
E-Roller
Kaabo Mantis Pro
Sieht aus wie das original und ist so nicht erlaubt
Ihr solltet differenzieren ob diese Bretter dann gewerblich verkauft oder für den Eigengebrauch angefertigt werden. Niemand kann dir verbieten eine funktionale Lösung nachzubauen, vor allem wenn sie so banal ist wie diese hier - da kommt im Zweifelsfall eher die Frage, wie schützenswert ist das Design überhaupt.
Wir reden hier von einem Holzbrett mit abgerundeten Kanten und 2 Ausschnitten - potentiell hat das jeder Unterstufler schon mal gemacht...

Und bitte übertreibt nicht, man sieht auf einen Blick, dass das Schnittmuster abweicht (die "originalen" haben beispielweise keine flache Kante hinten).

Einzig beim Namen gebe ich euch recht, aber auch hier handelt es sich scheinbar nicht um eine eingetragene Marke, und solang keine Marken- oder Logorechte verletzt werden kann man Holz auch einfach Holz sein lassen ;)
 
OP
M

michi_gecko

Content-Creator
Mitglied seit
25 Juni 2020
Beiträge
37
Plausch-Punkte
60
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Sehe das genau so wie Alex. Wobei eine Umbennenung vom Titel natürlich nicht schaden kann. Aus meiner bisherigen Erfahrung wurde der Begriff "Berryboard" nicht expliziert für den einen Hersteller, sonder als Bezeichnung für so Trittbretter genutzt. Aber wer weiß schon alles.
 

ajon

Moderator
Crewmitglied
Mitglied seit
29 Mai 2020
Beiträge
74
Plausch-Punkte
26
Ort
schönste Stadt von Welt
E-Roller
G30D + moneypit
Für die Suchoptimierung kann man den Namen ja im Fließtext erwähnen... Selbst ein Patent verhindert nicht zu gestehen dass man kreativ wurde weil einem das Berryboard einfach zu teuer war :]
 

Rollerplausch

Die E-Scooter Plattform
Crewmitglied
Mitglied seit
26 Mai 2020
Beiträge
140
Plausch-Punkte
81
E-Roller
mag ich!
Sehe das genau so wie Alex. Wobei eine Umbennenung vom Titel natürlich nicht schaden kann. Aus meiner bisherigen Erfahrung wurde der Begriff "Berryboard" nicht expliziert für den einen Hersteller, sonder als Bezeichnung für so Trittbretter genutzt. Aber wer weiß schon alles.
Ich muss ehrlich sagen, da derzeit noch soviel zu tun ist hab ich das Topic (Überschrift) auch noch nicht so wahr genommen. Freilich um eine "Verwechslung" auszuschließen werden wir das Topic abändern.

(Name auf "Tittbrett in Titel, Text & Dateinamen sowie Tags geändert)
 
Oben Unten