RP ✔️ Zusatzakku verbauen Y-Methode 🔋 Xiaomi 1S (up-2-date, extra Thread weil neu!)

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Das Problem was ich sehe ist, wenn man jetzt 2 Akkus hat, einmal den internen und dann den Zusatzakku.
Beide werden über den Ladeport vom Roller geladen.
Der interne wird bist ca. 40,5V aufgeladen und dabei balanciert.
Der externe Akku obgleich er ein Common Port BMS hat oder mit externen Stecker geladen werden muss, wird bei dieser Spannung doch gar nicht balanciert da das BMS typischerweise davon ausgeht das der Akku noch nicht voll ist und somit den Balaciervorgang noch gar nicht gestartet hat.
Oder habe ich da was falsch verstanden?
Dann bräuchte man ein funktionierendes Smart Bms wo man entsprechende Daten eingeben kann.

Muss der Akku überhaupt bei 40,5 Volt Ladeschlussspannung balanciert werden? Ich meine da sind doch genug Reserven vorhanden, sodass es nicht zur Überladung einer Zelle kommen sollte. Dass die Zellen so weit auseinander driften ist nicht sehr wahrscheinlich. Dann wäre der Akku schon von Anfang an nicht seiner Bezeichnung wert gewesen...
 

Doragonnaito42

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
627
Punkte Reaktionen
471
E-Roller
G30D
Muss der Akku überhaupt bei 40,5 Volt Ladeschlussspannung balanciert werden?
...

Natürlich muss ein Akku balanciert werden, egal von welcher Voltzahl aus er entladen wird. Sobald mal ein paar Zyklen runter sind ohne Balancer sind auch die besten Zellen irgendwann auseinander von den Spannungen her.
 

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Das stand auch nicht zur Diskussion. Ich wollte nur anmerken, dass bei einem Ladeschluss von 40,5 Volt das natürlich vorhandene Auseinanderdriften der Zellen nicht sonderlich gefährlich bzw. ein Problem werden kann.
 

Patrick14389

Neuer Rollerplauscher
Registriert
4 September 2020
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Xiaomi Scooter 1S
Ich denke wir sind uns einig, daß man eigentlich immer Balancieren muss. Egal bei welcher Spannung. Die Frage dürfte nur sein, wie bekommt man das bei den Xiaomi Roller mit Zusatzakku am besten hin.
 

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Wenn du unbedingt balancieren willst, musst du den Zusatzakku separat und auf 42 Volt laden und vor dem zusammenstecken wieder auf 40,5 entladen. Vorausgesetzt dein Akku hat einen Ballancer...
 

moritz-axtmann

Neuer Rollerplauscher
Registriert
22 September 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Xiaomi Mi S1
Hallo, bin neu hier. Nehmt doch einfach nach dem Zusatzakku einen leistungsfähigen Step Down Converter und stellt diesen auf die Ladeschlussspannung oder 0,1 Volt unter der Ladsschlussspannung des internen Akkus. Somit entfällt das "Leveln" der Spannungen und ihr könnt den Zusatzakku auf 100% Laden.
 

Patrick14389

Neuer Rollerplauscher
Registriert
4 September 2020
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
2
E-Roller
Xiaomi Scooter 1S
Hallo, bin neu hier. Nehmt doch einfach nach dem Zusatzakku einen leistungsfähigen Step Down Converter und stellt diesen auf die Ladeschlussspannung oder 0,1 Volt unter der Ladsschlussspannung des internen Akkus. Somit entfällt das "Leveln" der Spannungen und ihr könnt den Zusatzakku auf 100% Laden.
Kannst du das mal genauer erklären?
Ich persönlich finde es eigentlich ganz gut das xiaomi nur bis auf die 40,5V läd. Sicherlich hätte man da eine Option nehmen können ob man das nun will oder nicht 😉

Ich werde es jetzt so machen, dass ich mein BMS auch auf diese 40,5V einstelle und dann entweder den Ladeport mit dem des Rollers verbinde um 2 akkus gleichzeitig zu laden. Hätte den Vorteil das beide Akkus soweit erstmal gleich geladen sind.
Oder halt 2 Ladegeräte und dann muss man halt schauen wie die Spannungen sind. Aber wenn beide vollgeladen sind, macht das auch keinen Unterschied mehr.
Zusätzlich werde kommt noch ein starker Widerstand zum Einsatz den ich kurz vorm zusammen stecken dazwischen mache damit die Akkus sich noch etwas Balancieren können.
Also falls der eine 40,2V hat und der andere 40,5V etc. Das bisschen Energie was ich dadurch verlier. 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️
 

Doragonnaito42

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
627
Punkte Reaktionen
471
E-Roller
G30D
leistungsfähigen Step Down Converter
Bitte nicht... Step-Down-Converter haben am Ende eines Ladegerätes nichts zu suchen...
Nochmal doppelt und dreifach zum Mitschreiben:
Ein Ladegerät für Lithium Akkus muss selbstständig abschalten, es handelt sich nicht um ein gewöhnliches Netzteil. Ein DC Converter schaltet aber nicht ab also machts da Bumm.
 

moritz-axtmann

Neuer Rollerplauscher
Registriert
22 September 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Xiaomi Mi S1
Bitte nicht... Step-Down-Converter haben am Ende eines Ladegerätes nichts zu suchen...
Nochmal doppelt und dreifach zum Mitschreiben:
Ein Ladegerät für Lithium Akkus muss selbstständig abschalten, es handelt sich nicht um ein gewöhnliches Netzteil. Ein DC Converter schaltet aber nicht ab also machts da Bumm.
Nein, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, der Step Down Converter soll zwischen den Zusatzakku und den Originalakku geschalten werden. Somit wäre es theoretisch möglich beide vollgeladenen Akkus ohne Probleme und leveln zu stecken. Wenn wir angenommen wie ich hier gelesen eine Ladeschlusspannung von 40,7 Volt am internen Akku haben, und am Zusatzakku die 42 Volt vollgeladen, nagelt mich bitte nicht fest habe da noch nichts messtechnisch selber gemessen, dann könnte nach dem Zusatzakku der Step Down Converter auf ~40,6 Volt eingestellt werden, somit würde der Zusatzakku beim balancen den Originalakku nicht überladen und der Zusatzakku könnte jedes mal komplett geladen und das BMS könnte das balancing jedes mal im Zusatzakku vornehmen. Was evtl. noch Sinn macht wären Schottkydioden zwischen Step Down Converter und internen Akku um eine Rückspeisung in den Zusatzakku je nach Ladezustände zu verhinden. Ich schau mal ob ich eine Zeichnung erstelle, habe allerdings zur Zeit viel Unterricht in der Meisterschule.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Also falls der eine 40,2V hat und der andere 40,5V etc. Das bisschen Energie was ich dadurch verlier. 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️
Es geht nicht um die Energie die "verloren geht" - sondern vielmehr um die hohen Ströme die auftreten können und die Akkus schädigen oder auch euch wenn die Spannungsdifferenz zu groß ist.
 

Salaspower30

Neuer Rollerplauscher
Registriert
2 September 2020
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Xiaomi 1s
Today after a lot of uphills on sport mode I have reach 24.8km and the battery at 46%..turn off the scooter and after 5minutes open it and the battery was 53%...is it possible? I have a 10ah aliexpress battery.
 

lenzen24

Neuer Rollerplauscher
Registriert
4 Oktober 2020
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
14
Ort
31134 Hildesheim
E-Roller
Xiaomi Mi Scooter 1S
Hallöle,
ich habe eine typische Anfängerfrage speziell für den 1S. Welche Stecker und Buchsen werden dort verwendet? XT60 oder XT30?
In der Einkaufsliste sind beide aufgeführt.
Gruss
Sascha
 

Gerhard

Initiativer Rollerplauscher
Teammitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
344
Punkte Reaktionen
193
E-Roller
Öfter mal was neues..
Du kannst beides verwenden, "leichter" sind XT60 - da größer und einfacher zum Stecken.

Edit: Stimmt der eine am Controller ist XT30 (hatte nur die Stecker außen im Kopf, sorry)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

moritz-axtmann

Neuer Rollerplauscher
Registriert
22 September 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Xiaomi Mi S1
Anbei meine Zusatzakkulösung. Ich habe meinen und den meiner Freundin auf gleicher Weise umgerüstet. Habe jetzt nur einen Roller fotografiert. Die Zusatzakkus sind ebike Akkus von Hailong, 36V - 15Ah. Mit Y-Kabel angeschlossen. Die Sicherung ist im Akkudeckel untergebracht (Bild). Die Verbindungsleitungen sind 1,5mm² Vollkupfer - diese reichen vollkommen aus. Abgesichert ist das ganze mit einer handelsüblichen 15 Ampere Kfz Flachstecksicherung, mal schauen ob die hält, denke 20 Ampere wäre sinnvoller. Am Akku habe ich einen XT30 Stecker montiert, Lademodus deaktiviert und den Motorstrom in S auf 35 Ampere Erhöht. Die Reichweite ist gigantisch, das macht richtig Spaß.
 

Anhänge

  • 20201011_222211.jpg
    20201011_222211.jpg
    262,5 KB · Aufrufe: 18
  • 20201011_222236.jpg
    20201011_222236.jpg
    265,6 KB · Aufrufe: 19
  • 20201011_222243.jpg
    20201011_222243.jpg
    144,6 KB · Aufrufe: 19
  • 20201011_223521.jpg
    20201011_223521.jpg
    286,6 KB · Aufrufe: 18

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Also ich selbst bin ein absoluter Fan der größtmöglichen Reichweite und habe deshalb auch einen 20Ah Zusatzakku an meinem G30D verbaut.

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Haben die Polizisten bei euch in der Gegend Tomaten auf den Augen? Also der hier empfohlene Umbau für einen Zusatzakku ist schon nicht wirklich unauffällig. Aber deine Konstruktion schießt den Vogel echt ab. Das muss doch jeden Ordnungshüter sofort ins Auge springen, dass das nicht mehr "original" sein kann. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du damit ohne massive Probleme durch eine Kontrolle kommst...
 

moritz-axtmann

Neuer Rollerplauscher
Registriert
22 September 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Xiaomi Mi S1
In unserer Ländlichen Gegend haben wir viele Radwege parallel zur Straße, eine Polizeikontrolle hatte ich hier zum letzten mal vor gefühlten 5 Jahren mit dem Auto. Hier gibt es keine E-Scooter, wir sind eigentlich die einzigen. Und mir war ehrlich gesagt gar nicht klar, das eine Erhöhung der Akkukapazität zu Problemen führen kann, zumal die Betriebserlaubnis theoretisch nicht erlischt da von nachfolgenden Punkten der StVZO kein Konflikt zu erwarten ist.
  1. die in der BE genehmigte Fahrzeugart geändert wird
  2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist
  3. das Abgas- und/oder Geräuschverhalten negativ verändert wird
  4. wenn gegen Auflagen (z.B. Durchführung der unverzüglichen Änderungsabnahme, Einschränkungen, Einbauanweisungen) verstoßen wird
Ist das eine Grauzone oder gibt es tatsächlich Verbote bezüglich der Akkukapazität? Ich würde mir eher Sorgen um den erhöhten Motorstrom machen...
 

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Hier im Forum streiten sich ja die Geister darüber, ob die Betriebserlaubnis erlischt, wenn man einen Zusatzakku verbaut. Ich selbst gehe auch davon aus, dass es Probleme mit sich bringt, wenn die Polizei darauf aufmerksam wird.

Damit sich diese Frage aber gar nicht erst stellt, sollte alles so unauffällig wie nur möglich verbaut werden. Diesen Grundsatz versuche ich bei allen Umbaumaßnahmen zu berücksichtigen. Mein verbauter Zusatzakku ist dabei noch die auffälligste Maßnahme. Ich hoffe aber einfach mal, dass die Polizei bei Sichtung im "Vorbeiflug" davon ausgeht, dass es sich nur um eine Tasche für die Erweiterung des Stauraums handelt. :p
 

lenzen24

Neuer Rollerplauscher
Registriert
4 Oktober 2020
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
14
Ort
31134 Hildesheim
E-Roller
Xiaomi Mi Scooter 1S
Moin Moin,
da ich sowieso noch ein ebike Besitze hatte ich schon daran gedacht einfach den vorhandenen Akku zusätzlich zu nutzen und beide halt getrennt voneineinander zu laden.
Bin noch auf der Suche nach der entsprechenden Grundplatte dazu.
Ich wüsste allerdings auch nicht was rechtlich gegen die Verwendung eines Zusatzakkus sprechen soll. Manche ebikes sind auch von vornherein darauf ausgelegt das man einen zweiten Akku dazu packen kann und wie schon erwähnt werden ja keine Bauartveränderungen gemacht, ausser das man das Leergewicht erhöht.
Gruss
Sascha
 

Andy1012

Neuer Rollerplauscher
Registriert
30 September 2020
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Xiaomi mi2pro
Hallo kann mir jemand von euch weiter helfen habe Zusatz Akku mit y Methode eingebaut und auch alles so eingestellt in der xiaoflasher app habe bei mein arbeitsweg mit bekommen das der Balken erst später anfängt zu blinken als sonst, auf Arbeit hab ich das Licht ausgemacht und in stand bei m365 Tools reingeschaut dort geht die mah Zahl höher bei dem Standard Akku ist dies normal???
 

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Ich verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht. Könntest du die bitte nochmal etwas genauer formulieren? Danke!

Obwohl, ich habe jetzt evtl. doch verstanden, was du fragen wolltest:

1. Es ist normal, dass der Hauptakku, dessen Ladezustand über die Balken am Dashboard angezeigt wird, langsamer entläd, da dieser ja von dem Zusatzakku unterstützt wird. Das ist ja die Idee hinter dem Zusatzakku, um damit die Reichweite zu erhöhen.

2. Und deine Frage, warum die in der App angezeigten mAh nachträglich wieder in gewissen Rahmen steigen, hast du bereits auf deine identische Frage, in einem anderen Beitrag, beantwortet bekommen. Aber hier gerne nochmal der Hinweis, dass das völlig normal ist. Unter Last bricht die Spannung immer in einem gewissen Umfang ein. Steht der Roller dann, kann sich der Akku ein Stück weit wieder "erholen", was sich in einer Zunahme der angezeigten Kapazität wiederspiegelt. Das hat nichts damit zu tun, dass - wie du vllt. befürchtest - dein Zusatzakku deinen Hauptakku aufläd. Im Prinzip macht er das ggf. ja auch, aber nur im Rahmen des Spannungsausgleichs. Wenn du beide Akkus parallel geschaltet hast, kann der Hauptakku niemals eine höhere Spannung als der Zusatzakku haben. Die "Kapazitätssteigerung", die du beobachtet hast, hat also nur mit der "Erholung" des Akkus zu tun...
 
Zuletzt bearbeitet:

Error808

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
15 September 2020
Beiträge
130
Punkte Reaktionen
27
E-Roller
S1
lenzen24 lenzen24 es geht wohl weniger um das Gewicht sonder, wie du selbst schon festgestellt hast muss der Akku irgendwo befestigt werden. Im Falle eines Unfalls kann sich der Akku lösen und schleudert jemanden an den z.b. Kopf... Unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. 🤷🏼‍♂️
 

KickAssAngel

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 Juli 2020
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
20
E-Roller
Ninebot MAX G30D
Moin Moin,
da ich sowieso noch ein ebike Besitze hatte ich schon daran gedacht einfach den vorhandenen Akku zusätzlich zu nutzen und beide halt getrennt voneineinander zu laden.
Bin noch auf der Suche nach der entsprechenden Grundplatte dazu.
Ich wüsste allerdings auch nicht was rechtlich gegen die Verwendung eines Zusatzakkus sprechen soll. Manche ebikes sind auch von vornherein darauf ausgelegt das man einen zweiten Akku dazu packen kann und wie schon erwähnt werden ja keine Bauartveränderungen gemacht, ausser das man das Leergewicht erhöht.
Gruss
Sascha

Wie gesagt, über dieses Thema wurde hier schon reichlich diskutiert. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass es massive Probleme mit den Ordnungshütern gibt, wenn diese eine Änderung dieser Art bemerken. Besonders wenn es so offensichtlich und "gravierend" wie die Veränderung von moritz-axtmann ist.

Aber letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, welches Risiko er bereit ist einzugehen. Dass es aber im schlechtesten Fall richtig schlimm werden kann, sollte man sich aber auch bewusst sein...
 
Oben Unten