RP ✔️ Xiaomi 38km/h 350W PRO-Upgrade-Motor! 🔧 ( Xiaomi M365, 1S, PRO, PRO2 )

SteWe

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 Dezember 2020
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
E-Roller
Xiaomi MI Pro 2
Nein, ich habe nichts am Controller geändert. BLE 129, DRV 223 BMS 128
OK, danke. Unsere Parameter sind gleich.Naja werde den Motor dieses WE Mal einbauen und dann mal weiterschauen. Die Geschwindigkeit ist aber schon echt geil😃. So, nun erstmal frohes schaffen.Gruß Steven
 

michi_gecko

Content-Creator
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
184
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Ich gehe mittlerweile sogar davon aus, dass das Temperaturproblem nicht vom Motor oder den CFW-Settings, sondern vom ESC selbst ausgeht. Nach viel Recherche bin ich draufgekommen, dass der Motor selbst anscheinend gar keinen Temperatursensor hat (zumindest wäre dieser nicht via den bekannten Apps sichtbar). Der zweite Wert auf meinem Screenshot ist der Temperatursensor zwischen den Mosfets am Controller/ESC.

Das ESC hatte ich für die "Generalsanierung" ausgebaut. Meine Vermutung ist nun, dass seit dem Wiedereinbau kein richtiger Kontakt mehr mit dem Gehäuse vom Scooter bestanden hat. Habe gestern mal die Wärmeleitpaste ausgetauscht und werde heute noch ein paar kleinere Anpassungen vornehmen (u.A. Verstärken der Platinenleiterbahnen vom Batteriesocket weg) um wieder einen korrekten Wärmeaustausch zu ermöglichen.

Die CFW-Settings kann ich deshalb ausschließen, da ich vergangenes Jahr mit dem originalen Classic Motor auch teilweise bei 600-800W peak unterwegs war, da behielt der Roller aber einen kühlen Kopf :)

Gruss
Korrekt, das ESC meldet die Temperatur. Achte auf den Temperatur-Fühler, das ist ein Stecknadel-großer NTC, welche zwischen den FET's am Kühlkörper/Gehäuse aufliegen soll. Bei mir war der ab Werk unter dem FET eingeklemmt, und der hatte dadurch keine Kühlung mehr.

Hast du in der CFW den Reifenumfang korrigiert - für die korrekte Geschwindigkeitsanzeige?

Wenn du die CFW auf den nächsten Level bringen willst:
 

rollerpl4uscher

Neuer Rollerplauscher
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
M365 Classic (Pro DB)
Korrekt, das ESC meldet die Temperatur. Achte auf den Temperatur-Fühler, das ist ein Stecknadel-großer NTC, welche zwischen den FET's am Kühlkörper/Gehäuse aufliegen soll. Bei mir war der ab Werk unter dem FET eingeklemmt, und der hatte dadurch keine Kühlung mehr.

Hast du in der CFW den Reifenumfang korrigiert - für die korrekte Geschwindigkeitsanzeige?

Wenn du die CFW auf den nächsten Level bringen willst:
Hat alles soweit gepasst - Temperaturfühler war bei mir zwischen den Mosfets und nicht darunter :) habe von meinen Leiterbahn-Arbeiten ein paar Fotos gemacht (siehe Anhang). Habe dafür einfach einen dünnen 0.2er Schaltdraht genommen und mit einer Schicht Lötzinn "aufgeputzt".

Das Temperaturproblem hat sich durch neue Wärmeleitpaste auf die Gehäuseunterseite des ESC's sowie Wärmeleitpaste unter die Mosfets erledigt - jetzt cruise ich mit "chilligen" 30°C bei Volllast und 10°C Aussentemperatur :cool:

Heute habe ich den Roller das erste Mal ein wenig weiter ausgeführt als nur um die Ecke.
Eines vorweg: die Geschwindigkeit scheint tatsächlich einigermaßen zu stimmen - GPS und Anzeige sind verdammt knapp aneinander (siehe Screenshots).
Zur eigentlichen Performance: ich musste bedauerlicherweise feststellen, dass die Reichweite trotz Liitokala 10S Zusatzakku (verbaut mit Y-Kabel) derbe schlecht war. Mit 80% Akku bin ich losgefahren, nach 14km war Schluss mit lustig - ich bin wohlgemerkt den Großteil der Strecke im Drive-Modus gefahren, nicht Sport. Mir erscheint das extrem Wenig - zum Vergleich: mit Original Classic Motor und internem Akku alleine bin ich vor den Umbauten die selbe Strecke gefahren.

Hatte jemand von euch schon mal ähnliche Beobachtungen gemacht? Kann es sein, dass das Settings "Direct-Power-Control" bzw. der "Quadratic Curve-Type" dafür verantwortlich sind? Die Peak-Watts lassen mich zwar realtiv unbeindruckt mit ca. 500-650 Watt, erklären kann ich mir aber die geringe Reichweite nicht anders. Die Räder drehen alle frei und streifen nirgendwo.

Beste Grüße
 

Anhänge

  • 20210126_210534.jpg
    20210126_210534.jpg
    338,2 KB · Aufrufe: 26
  • 20210126_210555.jpg
    20210126_210555.jpg
    380,2 KB · Aufrufe: 15
  • 20210126_210606.jpg
    20210126_210606.jpg
    304,4 KB · Aufrufe: 18
  • Screenshot_20210205-211603_m365 Tools.jpg
    Screenshot_20210205-211603_m365 Tools.jpg
    187,2 KB · Aufrufe: 18
  • Screenshot_20210205-211736_m365 Tools.jpg
    Screenshot_20210205-211736_m365 Tools.jpg
    165,3 KB · Aufrufe: 17
  • Screenshot_20210205-211838_m365 Tools.jpg
    Screenshot_20210205-211838_m365 Tools.jpg
    116,9 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot_20210205-211956_m365 Tools.jpg
    Screenshot_20210205-211956_m365 Tools.jpg
    142,7 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot_20210205-212010_m365 Tools.jpg
    Screenshot_20210205-212010_m365 Tools.jpg
    100,5 KB · Aufrufe: 23

SteWe

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 Dezember 2020
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
E-Roller
Xiaomi MI Pro 2
Hi,kleines Update.Habe gerade meinen neuen Motor mal provisorisch angeschlossen ohne Rita und Zusatzakku und der gute dreht im Leerlauf hoch auf 43 kmh. Werde nun alles wieder Zusammenbauen und ich hoffe das,dass Wetter morgen ein wenig schön ist um das Biest mal zu testen 😃
 

AllstarTheGerman

Neuer Rollerplauscher
Registriert
27 September 2020
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hannover
E-Roller
G30D, Xia Pro 2, Dual V2
Hi,kleines Update.Habe gerade meinen neuen Motor mal provisorisch angeschlossen ohne Rita und Zusatzakku und der gute dreht im Leerlauf hoch auf 43 kmh. Werde nun alles wieder Zusammenbauen und ich hoffe das,dass Wetter morgen ein wenig schön ist um das Biest mal zu testen 😃
Welches Biest?
 

mhdot

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 November 2020
Beiträge
365
Punkte Reaktionen
210
E-Roller
Xiaomi Mi 1S
Zur eigentlichen Performance: ich musste bedauerlicherweise feststellen, dass die Reichweite trotz Liitokala 10S Zusatzakku (verbaut mit Y-Kabel) derbe schlecht war. Mit 80% Akku bin ich losgefahren, nach 14km war Schluss mit lustig - ich bin wohlgemerkt den Großteil der Strecke im Drive-Modus gefahren, nicht Sport. Mir erscheint das extrem Wenig - zum Vergleich: mit Original Classic Motor und internem Akku alleine bin ich vor den Umbauten die selbe Strecke gefahren.

Hatte jemand von euch schon mal ähnliche Beobachtungen gemacht? Kann es sein, dass das Settings "Direct-Power-Control" bzw. der "Quadratic Curve-Type" dafür verantwortlich sind?
Zu aller erst DPC, dabei ist es wichtig den Gashahn so niedrig wie möglich zu halten, so das zwar der Roller noch die Geschwindigkeit hält aber nicht unnötig Strom in den Motor pumpt. Deswegen ist DPC für längere Strecken eigentlich ungeeignet und auch falls das Tempomat noch an ist oder rein geht kontra-produktiv.
Dann der Current Raising coefficient, je größer der in der CFW gewählt ist um so weniger kann man vom Strom her runtergehen. Soll heißen: würde man nur 400 oder 500mA zum Geschwindigkeit halten benötigen, hat aber einen Wert von 1500 gewählt, verbläst man 1A für nulle.
Das sind die Beobachtungen, die ich bisher hatte, im Zusammenhang Reichweite und Stromverbrauch und Effizienz.
 

StevieC

Neuer Rollerplauscher
Registriert
5 Januar 2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
5
E-Roller
Pro2 48V , Audi EKS
Hi,kleines Update.Habe gerade meinen neuen Motor mal provisorisch angeschlossen ohne Rita und Zusatzakku und der gute dreht im Leerlauf hoch auf 43 kmh. Werde nun alles wieder Zusammenbauen und ich hoffe das,dass Wetter morgen ein wenig schön ist um das Biest mal zu testen 😃
Also ich hab ja die gleiche Konfiguration, meiner dreht im Leerlauf 46km/h bei 90% Akku. Der könnte aber sicher noch schneller wenn er nicht durch die Firmware auf 45 begrenzt wäre, höher kann man leider nicht einstellen
 

AllstarTheGerman

Neuer Rollerplauscher
Registriert
27 September 2020
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hannover
E-Roller
G30D, Xia Pro 2, Dual V2
Zu aller erst DPC, dabei ist es wichtig den Gashahn so niedrig wie möglich zu halten, so das zwar der Roller noch die Geschwindigkeit hält aber nicht unnötig Strom in den Motor pumpt. Deswegen ist DPC für längere Strecken eigentlich ungeeignet und auch falls das Tempomat noch an ist oder rein geht kontra-produktiv.
Dann der Current Raising coefficient, je größer der in der CFW gewählt ist um so weniger kann man vom Strom her runtergehen. Soll heißen: würde man nur 400 oder 500mA zum Geschwindigkeit halten benötigen, hat aber einen Wert von 1500 gewählt, verbläst man 1A für nulle.
Das sind die Beobachtungen, die ich bisher hatte, im Zusammenhang Reichweite und Stromverbrauch und Effizienz.
Guter Beitrag

Mit 6000 Coeffi würden dann 6A flöten gehen?
 

Doragonnaito42

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
1.220
Punkte Reaktionen
1.008
E-Roller
G30D
Zu aller erst DPC, dabei ist es wichtig den Gashahn so niedrig wie möglich zu halten, so das zwar der Roller noch die Geschwindigkeit hält aber nicht unnötig Strom in den Motor pumpt. Deswegen ist DPC für längere Strecken eigentlich ungeeignet und auch falls das Tempomat noch an ist oder rein geht kontra-produktiv.
Blödsinn.
Ampere oder Watt werden nicht gepumpt.

DPC/Russengas/Current-Based-Throttle wie auch immer es jetzt momentan heißt, hat schon immer nur folgendes bewirkt:

Gashebel regelt nicht mehr 0-100% der zu erreichenden Geschwindigkeit.

Gashebel regelt nun 0-100% der maximal vom Motor "verbrauchbaren" Ampere/Watt.

Hast du nun 1100W eingestellt, so wie ich, kannst du trotzdem immer Vollgas fahren. Sollte der Motor seine durch die Physik entstehende Endgeschwindigkeit erreichen, verbraucht er weniger Ampere/Watt und nur noch das was er braucht um diese Geschwindigkeit zu halten. Das ist keine Funktion des Controllers oder sonstiges, das ist physikalisch bedingt.

Der Tempomat hat auch nichts damit zu tun, ob ich nun auf DPC oder ohne fahre, geht der Tempomat bei höheren Geschwindigkeiten und höheren eingestellten werten in der Firmware immer schlecht rein, meiner steht auf 2 Sekunden, bekomme ihn aber fast nie an.
Der Tempomat setzt auch nicht wie der Name vermuten lassen könnte einen Tempowert in der Firmware oder sowas, das ist eigentlich eine ganz dumme Funktion Programmiertechnisch. Die macht auch nichts mit Power oder Speed, nur mit dem Positionswert des Gashebels. Warum der Tempomat dann k@cke reingeht, ist unerforschtes Terrain in der Firmware.

Wenn "Gashebel gedrückt und Position ändert sich nicht" Dann "fange an zu zählen bis X" Wenn "X erreicht" Dann "setze Gashebel Position auf momentane Position fest" Bis "Bremse wird gedrückt" oder "Gas wird gedrückt"

Also bitte... ich habs auch erst letztens gelernt, aber Ampere oder Watt können nur vom Verbraucher angefordert werden und werden dann verbraucht, nicht reingedrückt.
 

michi_gecko

Content-Creator
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
184
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Blödsinn.
Ampere oder Watt werden nicht gepumpt.

Also bitte... ich habs auch erst letztens gelernt, aber Ampere oder Watt können nur vom Verbraucher angefordert werden und werden dann verbraucht, nicht reingedrückt.
Korrekt.

Der Strom ist nicht wie Wasser, daß das irgendwo hin gepumpt wird, und dann dort versickert.
Wir sprechen immer von einem geschlossenen Stromkreis, das sieht dann - sehr vereinfacht - so aus:

1612607953158.png

Der Widerstand R ist unser Motor.
Das ESC ist wie ein Wasserhahn. Durch den Gartenschlauch sind maximal 30 Liter (A) möglich. Der Wasserhahn kann ganz offen stehen, dann geht durch, was durch geht. Mehr aufdrehen nützt nix.
Wenn wir allerdings den Wasserhahn zu drehen (Gashebel, ESC Maximalwerte für Strom) geht weniger durch.

Maximale Leistung: Wie viel Wasserdruck (Spannung) gibts vor dem Wasserhahn - und wie fett ist der Schlauch. Ein Feuerwehrschlauch ist größer und hat weniger Widerstand. Ein Strohhalm hat einen viel geringeren Querschnitt, da fließt weniger Wasser durch. Wenn wir mit zu viel Druck rein gehen - platzt der. Das wäre dann der magic smoke im ESC oder Motor.

Tempomat:
Ja, die Regelung im Scooter ist etwas komisch. Mit dem face-ltd Generator kann ja eine fixe Geschwindigkeit für den Tempomat eingestellt werden. Durch ein kurzes Tippen am Gashebel wird das aktiviert, und der beschleunigt auf die definierte Geschwindigkeit.
Das finde ich SEHR komfortabel.
Die "normale" Tempomat-Aktivierung funktioniert trotzdem noch.
Allerdings habe ich auch beobachtet, daß die Endgeschwindigkeit nicht immer erreicht wird, wenn es leicht bergauf geht. Bin mir nicht sicher, ob das daran gelegen hat, daß ich hier im Grenzbereich der max. Geschwindigkeit mit meiner Akkuspannung war.
Sehen wir bald.
 

mhdot

Initiativer Rollerplauscher
Registriert
14 November 2020
Beiträge
365
Punkte Reaktionen
210
E-Roller
Xiaomi Mi 1S
Sorry, das ich eine vereinfachte Analogie benutzt habe um es Laien verständlich zu machen.

Die Theorie geht bei einem DC Motor halt nicht auf. Denn der Widerstand ändert sich ständig durch das wechselnde Magnetfeld. Klar kannst du die ganze Zeit den Gashahn voll aufhaben und der Motor verbraucht nicht zum Anschlag mehr, aber es wird trotzdem mehr Energie vom Motor verbraucht (da freigegeben), als wenn ich ihm weniger Energie zuführe, die ausreicht um die Drehzahl unter gewissen Umständen zu halten.
Kannst du auch ganz einfach auf einer Ebene ausprobieren, mit DPC und nur wenig gehaltenem Gas, du wirst trotzdem schneller. Warum, weil du mehr Energie freigibst als benötigt, dabei steigt die Stromaufnahme aber nicht merklich bei höher werdender Drehzahl an, sondern pendelt sich ein wenn die Drehzahl die zu der freigegebenen Energie passenden Wert in der Kurve erreicht hat.

Des Weiteren kann der Motor sogar im Stand ohne Drehbewegung Energie aufnehmen und in Wärme umwandeln, dies kann er aber auch in der Drehbewegung. Diesen Faktor müsst ihr ebenfalls mit in die Betrachtung zum effizienten Betrieb eines DC Motors mit einbeziehen.

Es ist auch richtig, dass die Tempomatfunktion die Gashebelposition festsetzt. Aber genau dies ist Unsinn in Verbindung mit DPC. Nach meinen Beobachtungen verbrauche ich hier immer etwas mehr Energie als nötig, da ich anders als im Geschwindigkeits-Algorithmus ständig beschleunige.
Die Firmware bezieht in die Formel auch Drehzahl (Bezug Geschwindigkeit) und deren Veränderung mit ein um den Tempomat zu setzen, wie das genau mit der "im Bereich von X während zähle bis X" geht hab ich auch noch nicht verstanden.

Immerhin reden wir hier von einer Pulssteuerung der Energieflusskontrolle. Die Wassererklärung ist schon ganz richtig, müsste für einen DC Motor nur um ein ständiges Auf-Zu erweitert werden, mit der Erwartungshaltung am Ende einen gleichbleibenden Wasseraustritt zu haben.

Ich hoffe nun ist klar was ich gemeint habe, auch für die technisch versierten.
 
Zuletzt bearbeitet:

harrypro2hh

Neuer Rollerplauscher
Registriert
6 Februar 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
E-Roller
Soflow s06 / Pro 2
Sorry, das ich eine vereinfachte Analogie benutzt habe um es Laien verständlich zu machen.

Die Theorie geht bei einem DC Motor halt nicht auf. Denn der Widerstand ändert sich ständig durch das wechselnde Magnetfeld. Klar kannst du die ganze Zeit den Gashahn voll aufhaben und der Motor verbraucht nicht zum Anschlag mehr, aber es wird trotzdem mehr Energie vom Motor verbraucht (da freigegeben), als wenn ich ihm weniger Energie zuführe, die ausreicht um die Drehzahl unter gewissen Umständen zu halten.
Kannst du auch ganz einfach auf einer Ebene ausprobieren, mit DPC und nur wenig gehaltenem Gas, du wirst trotzdem schneller. Warum, weil du mehr Energie freigibst als benötigt, dabei steigt die Stromaufnahme aber nicht merklich bei höher werdender Drehzahl an, sondern pendelt sich ein wenn die Drehzahl die zu der freigegebenen Energie passenden Wert in der Kurve erreicht hat.

Des Weiteren kann der Motor sogar im Stand ohne Drehbewegung Energie aufnehmen und in Wärme umwandeln, dies kann er aber auch in der Drehbewegung. Diesen Faktor müsst ihr ebenfalls mit in die Betrachtung zum effizienten Betrieb eines DC Motors mit einbeziehen.

Es ist auch richtig, dass die Tempomatfunktion die Gashebelposition festsetzt. Aber genau dies ist Unsinn in Verbindung mit DPC. Nach meinen Beobachtungen verbrauche ich hier immer etwas mehr Energie als nötig, da ich anders als im Geschwindigkeits-Algorithmus ständig beschleunige.
Die Firmware bezieht in die Formel auch Drehzahl (Bezug Geschwindigkeit) und deren Veränderung mit ein um den Tempomat zu setzen, wie das genau mit der "im Bereich von X während zähle bis X" geht hab ich auch noch nicht verstanden.

Immerhin reden wir hier von einer Pulssteuerung der Energieflusskontrolle. Die Wassererklärung ist schon ganz richtig, müsste für einen DC Motor nur um ein ständiges Auf-Zu erweitert werden, mit der Erwartungshaltung am Ende einen gleichbleibenden Wasseraustritt zu haben.

Ich hoffe nun ist klar was ich gemeint habe, auch für die technisch versierten.
Das Thema ist sehr Interessant!

Die frage ist auch welche Einstellungen sind in den Firmwares vom Wirkungsgrad her am effizientesten?


Was bewirkt die Einstellung Flat und Quadratic ? Gibt es dort vielleicht eine gute Einstellung zur Maximalen Geschwindigkeit Apere und
Current raising coefficient ? Alles zusammen gefasst aber nur bis maximal 22Kmh

Um es einfach zu machen ist mein Gedanke das man als Basis wert die verbrauchten Watt nimmt die der Motor braucht ,
im Idealfall 200Watt pro Std , bei zwei Std wäre das auch passend zur Reichweite Angabe laut Hersteller von über 40km ,
mir ist klar das es nicht realistisch ist Gewicht Temperatur Fahrbahn Beschaffenheit.

Bei den CFW kann man ja nicht alle Einstellmöglichkeiten nutzen die Möglich sind.
So das die Maximalen Apere anpassen kann das man z.B bei 50 % Akkuleistung automatisch in ein Eco Modus schaltet für mehr Reichweite.
Oder die Hallsensoren anders ansteuert.

Es gibt von VESC verschieden Controller und bei der Software VESC Tool, kann man so gut wie alles einstellen vielleicht ne Idee den mal in den Roller einzubauen
und schauen ob man da mehr rausholen kann, da kann man auch die Daumengas starke ansteuern.
Dort ist meine Idee das der Controller gleichmäßiger Arbeitet und diese extreme Schwankungen die denke ich am meisten Energie kostet zu reduzieren.
Wie beim Auto auf der Autobahn weniger Benzin verbraucht als in der Stadt.



VESC® Tool 2020 Tutorial - How to Program Vesc



Bei den Kugellagern würde es was bringen dort andere Lager einzubauen die weniger rollwiderstand haben?

Keramiklager
MAX Lager
Edelstahl Lager

Anderes Lagerfett mit Teflon oder Normales Lagerfett?

LG
 

michi_gecko

Content-Creator
Registriert
25 Juni 2020
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
184
Ort
Bludenz, Österreich
E-Roller
M365Pro
Das Thema ist sehr Interessant!

Die frage ist auch welche Einstellungen sind in den Firmwares vom Wirkungsgrad her am effizientesten?


Was bewirkt die Einstellung Flat und Quadratic ? Gibt es dort vielleicht eine gute Einstellung zur Maximalen Geschwindigkeit Apere und
Current raising coefficient ? Alles zusammen gefasst aber nur bis maximal 22Kmh

Um es einfach zu machen ist mein Gedanke das man als Basis wert die verbrauchten Watt nimmt die der Motor braucht ,
im Idealfall 200Watt pro Std , bei zwei Std wäre das auch passend zur Reichweite Angabe laut Hersteller von über 40km ,
mir ist klar das es nicht realistisch ist Gewicht Temperatur Fahrbahn Beschaffenheit.

Bei den CFW kann man ja nicht alle Einstellmöglichkeiten nutzen die Möglich sind.
So das die Maximalen Apere anpassen kann das man z.B bei 50 % Akkuleistung automatisch in ein Eco Modus schaltet für mehr Reichweite.
Oder die Hallsensoren anders ansteuert.

Es gibt von VESC verschieden Controller und bei der Software VESC Tool, kann man so gut wie alles einstellen vielleicht ne Idee den mal in den Roller einzubauen
und schauen ob man da mehr rausholen kann, da kann man auch die Daumengas starke ansteuern.
Dort ist meine Idee das der Controller gleichmäßiger Arbeitet und diese extreme Schwankungen die denke ich am meisten Energie kostet zu reduzieren.
Wie beim Auto auf der Autobahn weniger Benzin verbraucht als in der Stadt.



VESC® Tool 2020 Tutorial - How to Program Vesc



Bei den Kugellagern würde es was bringen dort andere Lager einzubauen die weniger rollwiderstand haben?

Keramiklager
MAX Lager
Edelstahl Lager

Anderes Lagerfett mit Teflon oder Normales Lagerfett?

LG
Andere Lager bringen theoretisch was, allerdings hat das auch Nachteile.
Edelstahl nicht, da geht's nur um rosten in aggressiver Umgebung.
Bei den Rennrädern machen es manche, das die die Lager zerlegen und dünnflüssiges Öl tröpfchenweise rein geben. Bringt dann bergab 1 kmh oder 2 mehr. Aber nach jeder Ausfahrt Lager reinigen und ölen.
Ist halt eine Frage von der Haltbarkeit.

Regen ist der Tod für das Lager dann.

Aber bei den Reifen, der Aerodynamik, und der Leistung ist das Lager das geringste Problem.
Ein Radfahrer tritt normal so um die 300 Watt, soweit ich weiß.
Ergänzung: ( )

Wegen dem Wasserschlauch: ist einfach, aber nicht jeder hat Elektrotechnik studiert oder technische Physik. 🤷‍♂️

Es gibt drei Art von Leistung, klar. Gilt auch für Arbeitskollegen...
 

rollerpl4uscher

Neuer Rollerplauscher
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
M365 Classic (Pro DB)
Danke euch mal für die Inputs M michi_gecko mhdot mhdot Doragonnaito42 Doragonnaito42 !
Habe heute nochmal eine Ausfahrt bei unveränderten Settings getätigt, allerdings mit Denis Yurev's RITA-Adapter, welchen mir ein Bekannter freundlicherweise vor dem Einbau zum Testen geliehen hat. Hat an der Reichweite nichts/wenig geändert, waren unterm Strich auch wieder ca. 15-16km mit vollgeladenem internen sowie externen 10S Akku. Der größte Kritikpunkt an RITA ist meiner Meinung nach das entfallende Strom- bzw. Leistungsmonitoring via M365-Tools (angeblich aus Kostengründen ... 🤷‍♂️). Dadurch konnte ich zumindest im Nachgang die Telemetriedaten vom Roller über den Streckenverlauf auswerten und etwaige Rückschlüsse ziehen.
Werde morgen dann nochmal die gleiche Strecke fahren, allerdings mit neuer CFW ohne DPC. Sollte die Reichweite dann bei gleicher Außentemperatur wieder nur 15km betragen, kann ich sämtliche "intrinsischen" Faktoren ausschließen und es muss an der Außentemperatur liegen. Diese lag bei meiner Ausfahrt heute bei ca. 4-5°C, was die Reichweite angeblich doch massiv beeinflussen soll (wenn es stimmt bis zu 65% Unterschied bei 0-5°C im Vergleich zu ~0% bei >20°C).
 

Bolle368

Neuer Rollerplauscher
Registriert
18 September 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
4
E-Roller
Xiaomi mi Pro 2
Danke euch mal für die Inputs M michi_gecko mhdot mhdot Doragonnaito42 Doragonnaito42 !
Habe heute nochmal eine Ausfahrt bei unveränderten Settings getätigt, allerdings mit Denis Yurev's RITA-Adapter, welchen mir ein Bekannter freundlicherweise vor dem Einbau zum Testen geliehen hat. Hat an der Reichweite nichts/wenig geändert, waren unterm Strich auch wieder ca. 15-16km mit vollgeladenem internen sowie externen 10S Akku. Der größte Kritikpunkt an RITA ist meiner Meinung nach das entfallende Strom- bzw. Leistungsmonitoring via M365-Tools (angeblich aus Kostengründen ... 🤷‍♂️). Dadurch konnte ich zumindest im Nachgang die Telemetriedaten vom Roller über den Streckenverlauf auswerten und etwaige Rückschlüsse ziehen.
Werde morgen dann nochmal die gleiche Strecke fahren, allerdings mit neuer CFW ohne DPC. Sollte die Reichweite dann bei gleicher Außentemperatur wieder nur 15km betragen, kann ich sämtliche "intrinsischen" Faktoren ausschließen und es muss an der Außentemperatur liegen. Diese lag bei meiner Ausfahrt heute bei ca. 4-5°C, was die Reichweite angeblich doch massiv beeinflussen soll (wenn es stimmt bis zu 65% Unterschied bei 0-5°C im Vergleich zu ~0% bei >20°C).
Da kann etwas nicht mit dem Akku stimmen.
Ich habe mit dem Pro2 und Rita mit 14ah externen 10s Akku 48Kilometer Reichweite bei diesen Temperaturen..
 

rollerpl4uscher

Neuer Rollerplauscher
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
M365 Classic (Pro DB)
Hatte heute leider aufgrund der winterlichen Verhältnisse keine Möglichkeit zu testen. Werde das versuchen die kommenden Tage nachzuholen ...

Da kann etwas nicht mit dem Akku stimmen.
Ich habe mit dem Pro2 und Rita mit 14ah externen 10s Akku 48Kilometer Reichweite bei diesen Temperaturen..
Sowas in der Richtung hatte ich mir auch vorgestellt .. zumindest mehr als 30km würde ich mir schon erwarten. Interessanterweise ist die Reichweite eben erst seit dem Umbau auf 2nd Gen 350W Motor, Pro Dashboard und 10 Zoll Reifen in den Keller gefallen; davor war die Reichweite alleinig mit internem Akku und durchgehend im Drive-Mode bei ca. 16km. Jetzt nach den Umbauarbeiten brauche ich internen UND externen Akku um die gleiche Strecke zurückzulegen. Habe leider noch nicht herausgefunden woran genau die geringe Reichweite tatsächlich liegt - die Temperatur möchte ich nicht zu 100% ausschließen, da der interne Akku vom Pro doch noch zusätzlich in einem Alugehäuse verbaut ist und dadurch vielleicht ein Stück besser wärmeisoliert ist, während der Akku vom Classic ja quasi "nackt" im Body eingebaut ist. Mein letzter Versuch wäre eben die CFW ohne DPC Throttle-Algorithmus aufzuspielen und erneut zu testen, danach bleibt mir denke ich nichts anderes übrig als mal auf den Classic Motor zurückzubauen. Ich vermute du hast bei deinem Pro2 den DPC Algorithmus nicht aktiviert, oder?
 

Bolle368

Neuer Rollerplauscher
Registriert
18 September 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
4
E-Roller
Xiaomi mi Pro 2
Hatte heute leider aufgrund der winterlichen Verhältnisse keine Möglichkeit zu testen. Werde das versuchen die kommenden Tage nachzuholen ...


Sowas in der Richtung hatte ich mir auch vorgestellt .. zumindest mehr als 30km würde ich mir schon erwarten. Interessanterweise ist die Reichweite eben erst seit dem Umbau auf 2nd Gen 350W Motor, Pro Dashboard und 10 Zoll Reifen in den Keller gefallen; davor war die Reichweite alleinig mit internem Akku und durchgehend im Drive-Mode bei ca. 16km. Jetzt nach den Umbauarbeiten brauche ich internen UND externen Akku um die gleiche Strecke zurückzulegen. Habe leider noch nicht herausgefunden woran genau die geringe Reichweite tatsächlich liegt - die Temperatur möchte ich nicht zu 100% ausschließen, da der interne Akku vom Pro doch noch zusätzlich in einem Alugehäuse verbaut ist und dadurch vielleicht ein Stück besser wärmeisoliert ist, während der Akku vom Classic ja quasi "nackt" im Body eingebaut ist. Mein letzter Versuch wäre eben die CFW ohne DPC Throttle-Algorithmus aufzuspielen und erneut zu testen, danach bleibt mir denke ich nichts anderes übrig als mal auf den Classic Motor zurückzubauen. Ich vermute du hast bei deinem Pro2 den DPC Algorithmus nicht aktiviert, oder?
Nein das kann definitiv nicht an der Kälte liegen.
Klar, Reichweiteneinbuße habe ich auch aber trotzdem müssten bei dir MINDESTENS 35-40Km drinne sein.
Ich habe übrigens auch den Gen2 Motor, Monorim Fahrwerk mit Luftdämpfer, 10Zoll Reifen und Dashboard drinne.
Ich fahre wechselweise mit einem 10s 14ah Akku und einem 13s 9,6ah (beide extern) mit dem 13s läuft der Roller 47Kmh Ebene und Bergrunter über 55Kmh.
Habe kein Dpc an.
Habe die Cfw vom Xiaoflasher drauf.
Muss mit dem 13s noch bissl rumexperementieren. Bin erst paar Km damit gefahren.
Geht aber ab sag ich dir😀😀😀
Ergänzung: ( )

Danke euch mal für die Inputs M michi_gecko mhdot mhdot Doragonnaito42 Doragonnaito42 !
Habe heute nochmal eine Ausfahrt bei unveränderten Settings getätigt, allerdings mit Denis Yurev's RITA-Adapter, welchen mir ein Bekannter freundlicherweise vor dem Einbau zum Testen geliehen hat. Hat an der Reichweite nichts/wenig geändert, waren unterm Strich auch wieder ca. 15-16km mit vollgeladenem internen sowie externen 10S Akku. Der größte Kritikpunkt an RITA ist meiner Meinung nach das entfallende Strom- bzw. Leistungsmonitoring via M365-Tools (angeblich aus Kostengründen ... 🤷‍♂️). Dadurch konnte ich zumindest im Nachgang die Telemetriedaten vom Roller über den Streckenverlauf auswerten und etwaige Rückschlüsse ziehen.
Werde morgen dann nochmal die gleiche Strecke fahren, allerdings mit neuer CFW ohne DPC. Sollte die Reichweite dann bei gleicher Außentemperatur wieder nur 15km betragen, kann ich sämtliche "intrinsischen" Faktoren ausschließen und es muss an der Außentemperatur liegen. Diese lag bei meiner Ausfahrt heute bei ca. 4-5°C, was die Reichweite angeblich doch massiv beeinflussen soll (wenn es stimmt bis zu 65% Unterschied bei 0-5°C im Vergleich zu ~0% bei >20°C).
 

Anhänge

  • 698CA39D-6E9A-41F8-BE3D-56517E9C0713.jpeg
    698CA39D-6E9A-41F8-BE3D-56517E9C0713.jpeg
    496,9 KB · Aufrufe: 20

rollerpl4uscher

Neuer Rollerplauscher
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
M365 Classic (Pro DB)
Nein das kann definitiv nicht an der Kälte liegen.
Klar, Reichweiteneinbuße habe ich auch aber trotzdem müssten bei dir MINDESTENS 35-40Km drinne sein.
Ich habe übrigens auch den Gen2 Motor, Monorim Fahrwerk mit Luftdämpfer, 10Zoll Reifen und Dashboard drinne.
Ich fahre wechselweise mit einem 10s 14ah Akku und einem 13s 9,6ah (beide extern) mit dem 13s läuft der Roller 47Kmh Ebene und Bergrunter über 55Kmh.
Habe kein Dpc an.
Habe die Cfw vom Xiaoflasher drauf.
Na dann bin ich mal gespannt wie meine Werte aussehen ohne aktiviertem DPC. Ich wüsste echt nicht an was es sonst scheitern könnte/würde, wenn du meinst die Temperatur ist dafür nicht zu 100% verantwortlich.
Ich hab den Scooterhacking Generator verwendet mit den Settings 30A (im S-Mode), Vmax 45km/h (im S-Mode), 10 Zoll Reifengröße, kein KERS, Charging-Mode Fix und eben DPC in der aktuellen FW am Roller. Der Rest ist meiner Meinung nach unbedeutend (Brake-Lever Params, Tempomat, etc.) - Current-Raising Coefficient (sowohl braking als auch throttle) sind auf Standard (300).
 

Bolle368

Neuer Rollerplauscher
Registriert
18 September 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
4
E-Roller
Xiaomi mi Pro 2
Du solltest mal den externen Akku checken.
Hast du den mal auf seine Spannung und Kapazität gecheckt?
mit Dpc habe ich noch nicht rumgespielt.
Was genau ist der Vorteil? Das beispielsweise dauerhaft 30a anliegen?
 

rollerpl4uscher

Neuer Rollerplauscher
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
16
E-Roller
M365 Classic (Pro DB)
Du solltest mal den externen Akku checken.
Hast du den mal auf seine Spannung und Kapazität gecheckt?
Spannung vom Zusatzakku passt soweit - unmittelbar nach dem Ladevorgang beträgt die Spannung ca. 42V, die sinkt um ca. 0.5-0.7V nach 24h auf 41.3V (soeben gemessen) ab.
Kapazität messen wird schwierig, da mein Multimeter nur für 10A ausgelegt ist und keinen Bock habe das Ding zu frittieren weil ich 12A anlege (auch wenn der Multimeter eine Sicherung hat) :)
Spass ohne; ich denke zumindest der externe Akku ist in Ordnung - kann mir maximal vorstellen, dass (aus welchem Grund auch immer) der interne Akku etwas abbekommen hat.

mit Dpc habe ich noch nicht rumgespielt.
Was genau ist der Vorteil? Das beispielsweise dauerhaft 30a anliegen?
Ich glaube Doragonnaito42 Doragonnaito42 hat das recht verständlich ein Paar Posts über den letzten hier erklärt: https://rollerplausch.com/threads/x...motor-xiaomi-m365-1s-pro-pro2.1056/post-18967
 

SteWe

Neuer Rollerplauscher
Registriert
3 Dezember 2020
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
E-Roller
Xiaomi MI Pro 2
Ich habe vor bei meinen neuen 350 Watt Motor die Lager zu tauschen und ihn abzudichten, hat das einer von euch schon getan?
 

monti

Neugieriger Rollerplauscher
Registriert
17 Juli 2020
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
35
E-Roller
Mi Pro 2
Ja, Lager habe ich gewechselt. War kein Hexenwerk. Das einzige, die Magnetseite nenne ich es mal, geht schwer ab. Abhilfe schaffen Kabelbinder, die als Schlaufe anbringen und den Rotor dann vorsichtig rausziehen. ich glaube den Trick mit den Kabelbindern hatte ich hier aus dem Forum.
 

Cry_Legende

Neuer Rollerplauscher
Registriert
20 Oktober 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Xiaomi Pro 2 10"
Ich bin kein Deutscher, diese Übersetzung erfolgt dank Google. Wenn Sie etwas nicht verstehen, finden Sie die englische Version unten :)
Hallo, heute habe ich meinen 350-W-Motor auf meinem PRO2 erhalten und installiert, der dank meiner externen 10S4P-Batterie und meiner CFW von XiaoFlasher bereits 32 km/h erreicht hat
Das Problem ist, dass ich jetzt, da ich meinen neuen 350-W-Motor habe, keine Veränderung sehe und immer noch bei 32-33 km/h stecke
Kannst du mir bitte helfen ? Ich werde meine 10" Reifen montieren, sobald dieses Problem behoben ist ^^


Hello, today I received and installed my 350W motor on my PRO2 which already went up to 32km/h before thanks to my 10S4P external battery and my CFW from XiaoFlasher
The problem is that now that I have my new 350W motor, I don't see any change, I'm still stuck at 32-33km/h
Can you help me please ? I will install my 10" tires once this problem is fixed ^^

My motor: https://fr.aliexpress.com/item/4000733969782.html

Thank you <3
 

Noel

Moderator
Crewmitglied
Registriert
20 Juni 2020
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
249
E-Roller
G30D+2.Gen+13S
Ich bin kein Deutscher, diese Übersetzung erfolgt dank Google. Wenn Sie etwas nicht verstehen, finden Sie die englische Version unten :)
Hallo, heute habe ich meinen 350-W-Motor auf meinem PRO2 erhalten und installiert, der dank meiner externen 10S4P-Batterie und meiner CFW von XiaoFlasher bereits 32 km/h erreicht hat
Das Problem ist, dass ich jetzt, da ich meinen neuen 350-W-Motor habe, keine Veränderung sehe und immer noch bei 32-33 km/h stecke
Kannst du mir bitte helfen ? Ich werde meine 10" Reifen montieren, sobald dieses Problem behoben ist ^^


Hello, today I received and installed my 350W motor on my PRO2 which already went up to 32km/h before thanks to my 10S4P external battery and my CFW from XiaoFlasher
The problem is that now that I have my new 350W motor, I don't see any change, I'm still stuck at 32-33km/h
Can you help me please ? I will install my 10" tires once this problem is fixed ^^

My motor: https://fr.aliexpress.com/item/4000733969782.html

Thank you <3
Go to Scooterhacking's Discord or Telegram, they can help you there, even in French if someone's there for you.

Upgrading from a Pro to a Pro motor won't make that much of a difference, as you just built in the same motor. It's the irl conditions (as winter or the wind f. ex.) that intefere with your topspeed.

It can be many things, but mostly can be due to winter at this time of the season.
 

Cry_Legende

Neuer Rollerplauscher
Registriert
20 Oktober 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Xiaomi Pro 2 10"

JimJones

Neuer Rollerplauscher
Registriert
24 November 2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
E-Roller
Mi Pro 2
Update, um die maximale Endgeschwindigkeit zu erreichen kann man den Xiaomi von 8.5" auf 10" Reifen vorne und hinten umbauen.​
Dazu benötigt man folgende Teile:
• Höherlegungskit auf 10" (Amazon)
• 10" Reifen (Amazon)
• Schläuche (kann für 10" verwendet werden) (Amazon)

Die im ersten Post genannte 10" Reifen sind bei Amazon nicht mehr verfügbar.
Mir werden diese hier als Alternative angezeigt: (Amazon)
Bei den Rezensionen berichten einige, dass diese nicht passen.
Sie sollen auf einen Pro2.
Kann jemand bestätigen, ob es passt?
 
Oben Unten